Brauerstraße

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick in die ehemalige Brauerstraße im November 2008

Die Brauerstraße gehörte zu den ältesten Straßen Potsdams. Sie lag in der Innenstadt und verband einst die Humboldtstraße mit dem Blücherplatz. Damit bildete sie den südlichen Abschluß des Alten Marktes. Das bekannteste Gebäude der Straße war das ehemalige Hotel Stadt Königsberg. Die Brauerstraße versank in der Nacht von Potsdam im Trümmermeer.

Geschichte

Lage der Brauerstraße in einem Stadtplan von 1953

Der Beginn der deutschen Besiedelung bildete auch den Beginn der Brauerstraße. Zwischen der slawischen Burg im Osten (in etwa Standort der heutigen Residenz Heilig-Geist-Park) und der deutschen Burg (Gelände des späteren Stadtschlosses) führte ein befestigter Weg. Dieser war teilweise als Knüppeldamm durch das sumpfige Gelände ausgelegt. Dieser Damm bildete den Ursprung der späteren Burgstraße und der Brauerstraße. Erst im 18. Jahrhundert wurde durch die rege Bautätigkeit der Hohenzollern beide Straßen durch den Blücherplatz getrennt.

Quellen