Drewitz (Neubauviertel)

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Haus in Drewitz im März 2005

Das Neubauviertel Drewitz, auch „Neu Drewitz“ und zum Teil „Am Stern“ genannt, befindet sich im Osten von Potsdam, zwischen den Wohngebieten Am Stern und Kirchsteigfeld. Es wurde ab 1976 als Plattenbau-Siedlung errichtet. In Drewitz leben heute ca. 5.900 Einwohner in etwa 2.900 Wohneinheiten. Die Wohnge­bäude (bis auf wenige Ausnahmen Mietwohnungen) sind in der Baureihe WBS 70 er­richtet. Der Ortsname leitet sich aus dem benachbarten historischen Dorf Drewitz ab

Am 4. November 2004 wurde nach 19 Monaten Bauzeit die Ortsumgehungsstraße von Drewitz zur Nutzung freigegeben. Mit diesem Straßenneubau, der in Verantwortung des Landes Brandenburg realisiert wurde, besteht hier nun eine direkte Anbindung an die Autobahnanschlussstelle der A 115. Gleichzeitig wird damit auch eine bedeutende Entlastung des Drewitzer Ortskerns vom Durchgangs- und Schwerlastverkehr vom und zum angrenzenden Industriegebiet erreicht.

Quellen

Weblinks