Friedrich Mielke

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Friedrich Mielke (* 20. September 1921 in Neuneck im Schwarzwald ) ist ein deutscher Denkmalpfleger.

Geschichte

Professor Dr.-Ing. habil. Friedrich Mielke wurde am 20. September 1921 in Neuneck im Schwarzwald geboren. Seine denkmalpflegerische Tätigkeit begann im Jahr 1949 - zunächst in Schwerin, danach in Potsdam – und erstreckte bis 1980. Seit 1959 lehrte er an der TU Berlin im Fachgebiet Denkmalpflege.

Er wurde Mitglied der Koldewey-Gesellschaft (1960), korrespondierendes Mitglied der Compagnie des Architectes en Chef des Monuments Historiques en France (1966) und ordentliches Mitglied der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung (1972). 1973 gründete Professor Mielke den Arbeitskreis der Dozenten für Denkmalpflege in der Bundesrepublik Deutschland. Seit 1974 gehört er zum Herausgeberkollegium der Zeitschrift "Die Alte Stadt". Die Mitgliedschaften zum Deutschen Nationalkomitee für Denkmalpflege (1975) und zum Wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Burgenvereinigung (1975) sind inzwischen aufgegeben worden.

Seit 1980 leitet Professor Mielke die internationale Arbeitsstelle für Treppenforschung in Konstein (Oberbayern). 1985 gründete er die Gesellschaft für Treppenforschung (Scalalogie) e.V., der sich bis 1990 mehr als 70 Mitglieder aus 9 Ländern angeschlossen hatten. Neben über 130 Fachartikeln entstanden bisher über 25 Bücher, weitere sind in Arbeit.

Wegen seiner denkmalpflegerischen Verdienste um die historische Potsdamer Architektur wurde Friedrich Mielke 1991 mit der Ehrenbürgerwürde der Stadt Potsdam geehrt.

Weblinks