Innenstadt

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Holländische Viertel, im Frühling 2006

Die Innenstadt von Potsdam, auch „Altstadt“ genannt, besteht unter anderem aus dem Holländischen Viertel, der Sankt-Nikolai-Kirche und vielen anderen kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten.

Umschlossen wird die historische Altstadt von den Resten der alten Stadtmauer, dem Berliner, Nauener, Jäger- und Brandenburger Tor, sowie dem Obelisk vom Neustädter Tor, dem Alten Markt und der Residenz Heilig-Geist-Park. Zudem führt durch die Innenstadt auch wieder ein Teil des alten Stadtkanals.

Das Stadtzentrum

Das Stadtzentrum mit dem Alten Rathaus, im Frühling 2008

Das historische Stadtzentrum befand sich einst im Alten Markt, wo auch der Ort Potsdam gebründet, dann eine Burg und an dessen Stelle später das Stadtschloß errichtet wurde.

Einige Jahre nach der Wende wurde das damals aktuelle Stadtzentrum für kurze Zeit neu markiert. Damals befand es sich nahe dem Alten Markt, auf dem ehemaligen (Kreuzungs-)Dreieck zur Langen Brücke, Breite Straße und Friedrich-Ebert-Straße, wo auch das Mercure-Hotel steht und das neue Stadtschloss aufgebaut werden soll. Das Zentrum wurde hier damals symbolisiert, indem mitten auf einer der Verkehrsinseln zeitweilig eine Markierung aufgebaut wurde.

Weblinks