Paul Mebes

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
Das Haus Schweizer im Mai 2012

Der Architekt Paul Mebes (1872-1938) zählt zu den Begründern der Moderne in Potsdam. Er hatte einen Anteil an der Gründung des Beamten-Wohnungs-Vereins, der heutigen Wohnungsbaugenossenschaft 1903. Das Architekturbüro Mebes & Emmerich entwarf Wohnhäuser in der Michendorfer Chaussee im Stadtteil Templiner Vorstadt und die Kriegsversehrtensiedlung Saarlandanger. Mebes war verantwortlich für den Umbau des Hauses Gregor-Mendel-Straße 36/37 und baute 1922 das Haus Schweizer in der Gregor-Mendel-Straße 24 a (früher Marienstraße). Bereits 1911/12 errichtete er für den Geheimrat Kühne ein Landhaus (Haus Kühne) in der Beyerstraße 5.

Quellen

  • Edina Meyer: Paul Mebes. Seitz & Co., Berlin 1972.