Schloßstraße

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
ehem. Verlauf der Schloßstraße; 1835

Die Schloßstraße, auch „Schlossstraße“ geschrieben, befindet sich in der der Potsdamer Innenstadt am Filmmuseum. Die Schloßstraße läuft quer über die Breite Straße, an der Werner-Seelenbinder-Straße vorber, geht in einem rechtwinklichen Bogen parallel zur Breiten Straße über und endet an der Straßenbahn-Haltestelle „Alter Markt“, gegenüber dem ehemaligen Stadtschloss.

Geschichte

Die Schloßstraße führte ursprünglich nördlich am Marstall vorbei, knickte hinter der damaligen Hohewegstraße in nordöstlicher Richtung ab, um das Stadtschloss zu passieren und mündete in den Alten Markt.

Hier standen einst die königliche Hofbäckerei von R. Gericke, das Hotel Zum Einsiedler, der „Plöger'sche Gasthof“ (die spätere Kommandantur) und das Steuben-Denkmal. Zudem befand sich an der Ostseite des Stadtschlosses, gegenüber dem Plöger'schen Gasthof, damals der Fiakerplatz. Seit der Nacht von Potsdam, am 14.04.1945, besteht nur noch der westliche Teil der Straße.

Bis Ende 2008 hatten hier die Jugendklubs Spartacus und „S13“, in der Schloßstraße 13, ihren Sitz.

weitere Bilder