Voltaireschule

Aus PotsdamWiki
(Weitergeleitet von Voltaire-Schule)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Voltaire-Schule, im Frühling 2006

Die Voltaire Schule Potsdam befindet sich in der Innenstadt von Potsdam, in der Lindenstraße 32–33, gegenüber dem Großen Militär-Waisenhaus.

Weitere Details

Die Voltaire-Schule ist eine Gesamtschule mit Gymnasialer Oberstufe. Die Schule wird von 757 Schülern besucht, welche von 62 Lehrern unterrichtet werden. Es gibt 3 bis 4 zügige Jahrgänge, welche bis zur zehnten Klasse von Jahrgangsleitern und in der Oberstufe vom Oberstufenkoordinator betreut werden. Die Schulleiterin ist Ortrud Meyhöfer, welche die Schule schon seit über 10 Jahren leitet (Stand 21.03.2006).

In der Sekundarstufe 1 lernen die Schüler im Klassenverband, ab Klasse 9 werden Erweiterungs- und Grundkurse besucht. Und in der Sekundarstufe 2 dürfen die Schüler sich ihre Fächer selber Wählen.

Das besondere Profil der Schule sind Sprachen, Kommunikation und neue Medien. Es wird Englisch-, Französich-, Spanisch- und Lateinunterricht angeboten. Zudem gibt es einen Kurs „Medien und Kommunikation“ (kurz MuK-Kurs), welcher die Schüler im Umgang mit modernen Medien schult. Der Unterricht erfolgt in Blockunterricht, das heißt die Stundenlänge beträgt 90 Minuten. Nach dem regulärem Unterricht findet ein Ganztagsprogramm für die Klassen sieben und acht statt.

Der historische Schul-Zaun, im Sommer 2006

Es gibt außerdem zwei Schülerfirmen, einen Schülerfunk und eine Schülerzeitung. Zudem nimmt die Schule an dem MoSeS-Projekt, welches die Selbstständigkeit der Schulen fördert, und dem 6+6-Schulversuch teil.

Schüler, die auch andere Kulturen kennen lernen möchten, können an einem Schüleraustauschprogramm mit Patnerschulen in der Türkei, Finnland, Frankreich, England, Polen und Spanien mitmachen.

Eine Besonderheit – für eine Plattenbauschule – ist der von Karl Karl Friedrich Schinkel entworfene massive gusseiserne Zaun, welcher zur Leibgarde-Husaren-Kaserne in der Berliner Straße gehörte.

Weblinks