Waldstadt

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Waldstadt ist ein zweiteiliger Stadtteil in Potsdam, welcher in Waldstadt I und Waldstadt II aufgeteilt und durch die Heinrich-Mann-Allee getrennt ist.

Geschichte

Das Wohngebiet Waldstadt I entstand zwischen 1956 und 1964 östlich der Heinrich-Mann-Allee. Dort entstanden 2468 Wohnungen in Blocks aus Betonsteinen mit einem Satteldach. Das Wohngebiet Waldstadt II wurde in den den Jahren 1975 und 1976 geplant. Vorgesehen waren 3636 Wohnungen, bis 1982 wurden 4236 Wohnungen errichtet. Es wurden insgesamt 72 Hektar Waldfläche bebaut und dabei in den Innenhöfen Waldstücken erhalten. Neben den Wohnblocks entstanden zwei 15-geschossige Hochhäuser, eine Wohngebietsgaststätte und ein Seniorenwohnheim. Die Baumaterialien für Waldstadt II wurden hauptsächlich im nahe gelegenen Plattenwerk, auf dem Gebiet der Waldstadt I, hergestellt.

Weitere Details

Waldstadt I

Der Stadtteil Waldstadt I wird im Norden durch die Straßenbahn-Trasse der ViP und die Straße Am Nuthetal, im Nordosten durch die Nuthe, im Südosten durch die Eisenbahn-Trasse – zwischen Bahnhof Medienstadt und Rehbrücke – im Südwesten durch die Heinrich-Mann-Allee abgegrenzt. Umgeben wird der Stadtteil vom Schlaatz im Norden bis Nordosten, vom Industriegebiet im Südosten, von Bergholz-Rehbrücke im Süden und von der Waldstadt II im Westen. Zudem wird die Waldstadt I durch die Drewitzer Straße zweigeteilt, welche im Westen an der Heinrich-Mann-Allee beginnt und im Südosten, an einem Bahnübergang über die Eisenbahn-Trasse und durch das Industriegebiet, nach Drewitz führt.

Waldstadt II

Die Plattenbau-Siedlung im Südosten von Potsdam, Waldstadt II, grenzt an ein großes Waldgebiet, in dem der Teufelssee und die Ravensberge beliebte Ausflugsziele für Spaziergänge sind. In den sumpfigen Niederungen, dem Moosfenn und dem Schlangenfenn, sind seltene Tier- und Pflanzenarten zu Hause. Zudem grenzt die Waldstadt II im Süden ebenfalls an die Eisenbahn-Trasse, wo auch der Bahnhof Rehbrücke eine Nahverkehrsanbindung nach Babelsberg und zum Wohngebiet Am Stern, sowie auch eine Fernverkehrsanbindung nach Berlin bereithält.

Quellen

  • Waltraud Volk: Potsdam historische Straßen und Plätze heute, VEB Verlag für Bauwesen Berlin 1988, S. 54f., ISBN 3-345-00050-4