Tempo Schallplattenwerk

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Das Tempo-Label

Das Tempo Schallplattenwerk befand sich in Nowawes, heute das Potsdamer Stadtteil Babelsberg, in der Tuchmacherstraße 45. Die Betriebsstätte wurde nach der Wende abgerissen. Auf der Brache wurde Jahre später der Weberpark errichtet.

Geschichte

1938 zog Otto Stahmann mit seiner Schallplatten-Firma von Berlin nach Nowawes. In einem ehemaligen Schirmstock-Betrieb richtete er sein Preßwerk ein. Die Marke "Tempo" war eine Billigmarke, die durch eine sehr gute Qualität bestach. Daher wurden die Schallplatten außerhalb des eigentlichen Musikhandels vertrieben, also in normalen Kaufhäusern. Dies war damals einmalig in Deutschland.

Nach Ende des Zweiten Weltkrieges verlegte Stahmann seine Produktion nach Westdeutschland. Die Fabrik wurde 1946 verstaatlicht und produzierte unter der Bezeichung "Lied der Zeit GmbH" weiter. Aus dieser Gesellschaft wurde später der "VEB Deutsche Schallplatte". In der Babelsberger Produktionsstätte wurden bis 1990 sämtliche Schallplatten der DDR produziert, also auch die Marken Amiga, Litera und Eterna. Nach der Wende wurden alle Gebäude abgerissen und etwa zehn Jahre später der sogenannte Weberpark erbaut.

Quellen

  • „Potsdam-Lexikon, Stadtgeschichte von A bis Z“; Verlag für Berlin-Brandenburg; 2010; ISBN 978-3-942476-03-4