Alexander Schuke Potsdam Orgelbau

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Alexander Schuke Potsdam Orgelbau GmbH ist eine Orgelbaufirma, deren Ursprung in Potsdam liegt. Im Jahr 2004 bezog die Firma ein neues Werkstattgebäude in den Havelauen der Stadt Werder, in der Otto-Lilienthal-Straße Nummer 33.

Geschichte

Im Jahr 1820 gründete der Orgelbauer Gottlieb Heise in Potsdam eine eigene Firma. Carl Ludwig Gesell übernahm den Betrieb 1848, den sein Sohn Carl Eduard Gesell weiter führte. Als letzterer im Jahr 1894 kinderlos starb, kaufte Alexander Schuke das Unternehmen. Schuke machte in der Folgezeit aus dem Kleinbetrieb eine der bekanntesten Orgelbaufirmen, die einen weltweiten Ruf besitzt. Nach dem Tod Alexander Schukes im Jahr 1933 übernahmen seine beiden Söhne, Karl Ludwig Schuke und Hans Joachim Schuke, das Unternehmen und leiteten es gemeinsam.

1950 gründen die beiden Brüder eine zweite Orgelbauwerkstatt in Berlin (West). Dieses Zweitwerk war der damaligen politische und wirtschaftliche Situation im Nachkriegs-Deutschland geschuldet. Die Schukes befürchteten wirtschaftliche Einengung oder gar Enteignung. Im schlimmsten Fall konnte so die Produktion im Berliner Betrieb nahtlos fortgeführt werden. Zur Verschleierung dieser Fluchtmöglichkeit wurde der neutrale Name Berliner Orgelbauwerkstatt gewählt. Doch diese Vorsichtsmaßnahme war überflüssig. Die Potsdamer Firma blieb in Privathand und konnte ungehindert arbeiten.

Hans Joachim Schuke führte das Unternehmen in Potsdam allein weiter, während Karl Ludwig Schuke 1953 nach Berlin zog. Der Berliner Betriebsteil wurde vom Potsdamer abgetrennt und als Karl Schuke Berliner Orgelbauwerkstatt GmbH weiter geführt. Im Jahr 1972 wurde die Orgelbauwerkstatt in Potsdam verstaatlicht und arbeitete nun unter dem Namen VEB Potsdamer Schuke Orgelbau.

Orgelbaumeister Matthias Schuke, seit 1974 Mitarbeiter des Betriebes, reprivatisierte nach der Wende (1990) das Unternehmen erfolgreich. Unter der Bezeichnung Alexander Schuke Potsdam Orgelbau GmbH leitet der Inhaber den Orgelbau als Geschäftsführer.

Weblinks