An der Sandscholle 52

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

In der Straße An der Sandscholle 52, im Potsdamer Stadtteil Babelsberg, befindet sich ein 1934 von Egon Eiermann entworfenes Wohnhaus mit ursprünglich zwei separaten Eingängen: rechts für den Vater des Architekten, einen Ingenieur in der Lokomotivfabrik Orenstein & Koppel und links, wo sich heute ein Fenster befindet, für die Schwester von Egon Eiermann, die das Obergeschoss bewohnte. Auffällig sind die bündig in die Fassade eingesetzten Fenster und das flach geneigte Walmdach (Flachdächer - als Merkmal der Moderne - waren in Potsdam damals nicht gestattet). Das Wohnhaus wurde nach 1989 an die Erben Eiermanns rückübertragen, saniert und umgebaut.


Quellen

  • Jörg Limberg: Potsdam ein Ort der Moderne in: Brandenburgische Denkmalpflege 2/1997 [1]
  • Zeitzeugengespräch mit Herrn Knischewski am 4.2.2016