Baptistenkirche Potsdam

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Baptistenkirche, 2013

Die Baptistenkirche befindet sich in der Schopenhauerstraße 8 in Potsdam.

Geschichte

Die Potsdamer Baptistengemeinde wurde 1910 als selbstständige Tochtergemeinde der Baptisten von Charlottenburg (heute Berlin) gegründet. Das erste Gemeindehaus befand sich in der heutigen Yorckstraße, wurde aber in der Nacht von Potsdam, am 14. April 1945, völlig zerstört. In den Jahren 1957 bis 1960 baute sich die Gemeinde eine neue Kirche. Dafür erhielt sie im Austausch das heutige Grundstück, auf der - ebenfalls im Krieg zerstört - die Kapelle des Großen Militärwaisenhauses stand. Im März 1960 wurde das neue Haus eingeweiht. 1993 erfolgte eine Erweiterung des Gebäudes durch einen modernen Anbau.

Weblinks

Einzelnachweise