Birgit Fischer

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Birgit Fischer (* 25.2.1962, in Brandenburg) ist eine Kanurennsportlerin und mit acht Gold- und vier Silber-Medaillen die erfolgreichste deutsche Olympionikin der Sportgeschichte.

Geschichte

Birgit Fischer wurde am 25. Februar 1962 in Brandenburg an der Havel geboren. Während ihrer Schulzeit wurde ihr sportliches Talent entdeckt und Fischer wurde an die Kinder- und Jugendsportschule (KJS), in der Stadt Brandenburg, überwiesen. Als die KJS nach Potsdam verlegt wurde, zog sie 1976 mit und wohnte im Internat des Armeesportklubs Vorwärts Potsdam, auf dem Gelände des Luftschiffhafens in der Zeppelinstraße.

Nach der Schulzeit, 1982, begann Birgit Fischer ein Studium der Rechtswissenschaft. Wegen des Leistungssportes brach sie dieses jedoch 1983 ab. 1984 begann sie an der Deutschen Hochschule für Körperkultur in Leipzig ein Studium der Sportwissenschaft. Dieses Studium beendete B. Fischer 1991 als Diplom-Sportlehrerin. Von 1998 bis 2000 belegte sie ein Fernstudium im Bereich „Sport- und Touristik Management“ in Düsseldorf.

Seit Anfang der 1990er Jahre ist Birgit Fischer Ehrenmitglied ihres alten Sportvereins, der jetzigen „WSV Stahl Brandenburg“. Und für diesen Klub geht die 47jährige seit Januar 2005 wieder an den Start. Doch an einem weiteren Comeback ist nicht zu denken, da Birgit Fischer nicht ausreichend Zeit zum Training hat, der eine weitere Olympiateilnahme gestatten würde.

Olympische Erfolge

Ihre sportliche Bilanz ist beeindruckend. Sie errang bisher acht Olympiatitel, 27 Weltmeistertitel und zwei Europameistertitel. Mit ihren Olympiaerfolgen reiht sie sich ganz oben in der Bestenliste der Olympioniken ein, neben Paavo Nurmi, Larissa Latynina, Mark Spitz und Carl Lewis.

Seit ihrem ersten Start, 1980, nahm Birgit Fischer an sechs Olympischen Spielen teil. Wegen dem Krieg der USA in Afghanistan boykottierten die sozialistischen Länder die Olympiade von 1984 in Los Angeles. Somit fehlte Birgit Fischer bei dieser Olympiade.

  • 1980 Moskau
    • Kajak-Einer 500 m Goldmedaille
  • 1988 Seoul
    • Kajak-Zweier 500 m Goldmedaille
    • Kajak-Vierer 500 m Goldmedaille
    • Kajak-Einer 500 m Silbermedaille
  • 1992 Barcelona
    • Kajak-Einer 500 m Goldmedaille
    • Kajak-Vierer 500 m Silbermedaille
  • 1996 Atlanta
    • Kajak-Vierer 500 m Goldmedaille
    • Kajak-Zweier 500 m Silbermedaille
  • 2000 Sydney
    • Kajak-Vierer 500 m Goldmedaille
    • Kajak-Zweier 500 m Goldmedaille
  • 2004 Athen
    • Kajak-Vierer 500 m Goldmedaille
    • Kajak-Zweier 500 m Silbermedaille

Auszeichnungen

2001
  • Verdienstorden des Landes Berlin
2002
  • Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg
2004
  • Ehrenbürgerin der Stadt Brandenburg
  • Sportlerin des Jahres in Deutschland
  • Sport-Star-Award
  • Sportlerin des Jahrhunderts

Weblinks