Bootshaus Seekrug

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Der Seekrug mit Terasse, 2011

Das Restaurant "Bootshaus Seekrug", so der offizielle Name der Gaststätte, befindet sich in der Brandenburger Vorstadt von Potsdam. Im Volksmund wird das Lokal auch nur kurz "Seekrug" genannt. Das Restaurant liegt direkt am Ufer des Templiner Sees und ist über die Straße An der Pirschheide erreichbar. Neben den 40 Plätzen im Inneren gibt es noch 150 Sitzmöglichkeiten auf der Seeterrasse.

Geschichte

Der Seekrug wurde ab 1925 als Ausflugsgaststätte errichtet und betrieben. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das gesamte Gelände durch die sowjetischen Streitkräfte genutzt. Seit dem Jahr 1950 haben die Potsdamer Ruderer ein uneingschränktes Nutzungsrecht. Nach einem Dachstuhlbrand wurde das ursprüngliche Reeddach der Gaststätte durch ein gleiches aus Ziegeln ersetzt. Innerhalb von drei Jahren wurden Anbauten für die Ruderer errichtet: Umkleideräume, zwei Bootshallen und ein Ruderkasten. Im Laufe der Zeit wurde der Sportkomplex weiter ausgebaut mit Kraft- und Gymnastikräumen und einer weiteren Bootshalle. Alle Erweiterungen waren nötig für die erfolgreichen Potsdamer Ruderer. Diese zahlten der Stadt Potsdam das Entgegenkommen mit vielen Medallien aus Olympiaden, Welt- und Europameisterschaften zurück.

Quelle