City-Quartier Potsdam

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Straße zum Wasserturm, 2013

Das City-Quartier Potsdam steht südlich des Hauptbahnhofes, an der Friedrich-Engels-Straße – auf dem Gelände des ehemaligen Reichsbahnausbesserungswerkes (RAW).

Geschichte

Pflegestift im City-Quartier, 2013

Seit dem Jahr 2007 wurde auf dem Gelände des ehemaligen Reichsbahnausbesserungswerkes (RAW) mit dem Bau des City-Quartiers begonnen. Dabei wurden fast alle – bis auf einige wenige unter Denkmalschutz stehenden – Gebäude des ehemaligen RAW's abgerissen. Die letzten verbliebenden Gebäude – darunter auch die so genannte „Neue Halle“ – wurden saniert und wieder, zum Teil als Spielkasino und Videothek, in Betrieb genommen.

Im Frühjahr 2009 hat die „Wohnungsbaugesellschaft m.b.H. Th. Semmelhaack“ mit dem Bau ihres neuen Wohn- und Gewerbegebietes namens „City-Quartier Potsdam“ begonnen. Im August 2010 sollten die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Mit den neuen Wohnhäusern wurden auch neue Straßen angelegt, die – wie die Straße „Am Wasserturm“ – zumindest teilweise mit Bezug auf das ehemalige RAW benannt wurden. Zudem ist eine Erweiterung mit weiteren 350 Wohnungen auf der Havelseite vom Hauptbahnhof geplant.

Weitere Details

Das rund 85.000 Quadratmeter große City-Quartier soll einmal drei Gebäude umfassen mit 639 unterschiedlich geschnittenen, modernen Mietwohnungen. Die Wohnungsgrößen werden zwischen 42 und 90 Quadratmetern betragen. Neben den mit Fernwärme beheizten Wohnungen gibt es Aufzüge und Tiefgaragen. Zudem wird von der Deutschen Seniorenstift Gesellschaft (DSG) die Dienstleitungen zum Betreuten Wohnen angeboten.

Charakteristisch ist die Lage nahe am Stadtzentrum und direkt am Hauptbahnhof. Von hier aus sind es nur wenige hundert Meter bis zur historischen Altstadt.

Weblinks

Quellen