Deponieberg Golm

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Blick auf den Deponieberg in Golm

Der Deponieberg Golm ist ein neuer Berg im Potsdamer Stadtgebiet westlich von Golm. Sein höchster Punkt ist 46 m über NN. Er umfasst eine Fläche von 16 ha.

Seit 1945 wurde kontinuierlich Abfall gelagert. 1974 wurde die Deponie umgewandelt in eine geordnete Deponie für unzerkleinerte feste Siedlungsabfälle. 1994 hat die Stadt Potsdam die Deponie still gelegt. Der Deponiekörper ist inzwischen geschlossen. Die Sanierungsarbeiten wurden 2014 abgeschlossen. 25 Jahre besteht Nachsorgepflicht. In dieser Zeit wird der Berg wahrscheinlich für die Öffentlichkeit unzugänglich bleiben. Der neue Berg in Golm erhebt sich 10 m über Gelände und ist nur gering niedriger als der Reiherberg.

Quellen