Diskussion:Fachhochschule Potsdam

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen an der ihr zugeordneten Seite auszutauschen.

Verwende bitte den „+“-Link (oben, rechts neben „Bearbeiten“), um ein neues Diskussionsthema zu beginnen.
Und unterschreibe deine Beiträge bitte mit --~~~~.

Siehe auch

Für andere Themen, siehe

Welches Gebäude?

Ich weiß nicht, von welchem Gebäude hier die Rede ist. Links neben der Nikolaikirche steht das Gebäude der Fachhochschule (ehem. Institut für Lehrerbildung). Auf diesem Gelände standen bis 1945 aber ausschließlich Bürgerhäuser mit Geschäften. Ein Vergleich histor. Bilder mit Lustbildern von 1944 und 1945, die mir vorliegen, zeigen in der Baustruktur keine Änderungen. Also kann hier nie ein Neubau in dieser Zeit stattgefunden haben. Die Häuser auf besagtem Terrain sind definitiv in der Nacht von Potsdam zerstört worden. Er erfolgte aber kein Wiederaufbau. Dementsprechend kann die Sowjetarmee hier auch nicht residiert haben. Anfang der 1970er Jahre erfolgte erst die Neubebauung des Geländes mit dem Gebäude der Stadtbiblothek bzw. dem IfL. Ich war damals eifriger Nutzer der Bibliothek und studierte auch am IfL; ging dort also ein und aus. Ich habe dort aber nie sowejetische Soldaten gesehen - es sei denn, sie waren in Zivil.

--Der Babelsberger 15:02, 22. Dez 2008 (MEZ)

Ich habe deine Infos soeben im Artikel ergänzt und den fraglichen Teil dabei entfernt[1].
MfG .. Konrad F. 15:05, 23. Dez 2008 (MEZ)

Kaserne des 9. Infanterie-Regiments

Die Fachhochschule Potsdam hat ihren Sitz in den ehemaligen Kaserne des Infanterie-Regiments 9. Die Anlage verfügt über mehrere dreigeschossige Mannschaftsgebäude, die in genormter Bauweise errichtet wurden. Bei dem Bau aus dem Jahr 1934/35 war alles auf Funktionalität ausgerichtet. Die Kaserne wurde bis in die 1990er Jahre von der sowjetischen Armee genutzt.

Autor: Bouche, Bolko[2][3]


Ich habe nun den fraglichen Teil aus dem Artikel entfernt und diesen hier (in seiner ursprünglichen Form, siehe oben) eingefügt, da diese Kaserne offenbar überhaupt nicht zur Geschichte des FH-Gebäudes am Alten Markt paßt. Aber möglicherweise hat die FH ja ihren Sitz tatsächlich in der ehemaligen Kaserne des 9. Infanterie-Regiments, nur wo dieses Gebäude genau sein soll, geht aus dem obigen Absatz nicht hervor – an der Stelle des heutigen FH-Gebäudes kann das jedenfalls nicht sein.
MfG .. Konrad F. 12:00, 24. Dez 2008 (MEZ)

Das Gebäude, daß hier als Kaserne des 9. Infantrie-Regimentes bezeichnet wird ist wahrscheinlich der ´jetzige Campus in der Pappelallee. Ich studiere ja an der FH (allerdings im Gebäude am alten Markt) und mir ist zumindest bekannt, daß die Anlage in der Pappelallee draußen einst als Sowjet-Kaserne genutzt wurde. Ich weiß jetzt aber nicht aus dem Stegreif welche Einheit dort stationiert war. Das das Gebäude am Alten Markt damit gemeint ist, kann ich mir aber nicht vorstellen.
Ich wollte sowieso noch ein bißchen zur Geschichte der FH recherchieren (wollte gerade auch was zur Eröffnung des Zentralgebäudes vor drei Wochen schreiben) und werde dann mal sehen, daß ich dies dann in einen Artikel packe.
Mit freundlichen Grüßen Benutzer:Mkuenzel
(Der vorstehende Beitrag stammt von Mkuenzel – 11:19, 8. Mai 2009 (MESZ) – und wurde nachträglich vollständig signiert.)

In der Pappelallee war das 1. Garde-Ulanen-Regiment stationiert. Ab 1919 war die Reichswehr dort und erst ab 1932 wurden einige Teile des 9. Infantrie-Regimentes mit einquatiert. Die Hauptkaserne der 9ner (und deren Vorgänger) war bis 1945 in der Priester- bzw. Dortustraße.
siehe auch Ruinenbergkaserne
--Der Babelsberger 16:30, 29. Okt. 2009 (MEZ)

Habe den betreffenden Absatz nun wieder hier in den Artikel aufgenommen[4] und zur Militärgeschichte einen Eintrag in der Redaktion eingefügt.[5]
--Konrad – 16:43, 23. Jul. 2010 (MESZ)

Am 23.06.1991 fand der Abschlußappel des 63. Motschüzenregiments der Westgruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland statt. Danach zog diese militärische Einheit ab. --Yksi 17:54, 16. Nov. 2010 (MEZ)

Inhalte vom Artikel Staudenhof

Habe nun einige Inhalte[6] aus dem Artikel Staudenhof hier eingearbeitet, da diese nicht dort sondern hierher gehören. Die Quellen habe ich dabei jedoch nicht übernommen, da aus den Beiträgen des dortigen Autors[7] nicht ersichtlich ist, welche Quellen welche Inhalte belegen sollen.
--Konrad – 16:17, 24. Jun. 2010 (MESZ)