Dorfkirche Drewitz

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Dorfkirche Drewitz im März 2005

Die Dorfkirche Drewitz befindet sich im ehemaligen Ort Drewitz (Ort), der heute zur Stadt Potsdam gehört. Die Kirche liegt direkt an der Straße Alt Drewitz.

Details

Die Dorfkirche der evangelischen Kirchengemeinde Drewitz wurde am 7. September 1732 eingeweiht. Als Architekt soll Johann Gottfried Kemmeter tätig gewesen sein. Errichtet wurde die Kirche im Auftrag von König Friedrich Wilhelm I.

Die Kirche hat einen würfelförmigen Grundriß. Diese Form ist für christliche Kirche eigentlich unüblich, kann aber im Land Brandenburg häufiger gesehen werden. Der Bau wurde ursprünglich aus Ziegelfachwerk errichtet und bei der späteren Erneuerung in Massivbauweise verstärkt. Das Pyramidendach endet in einer Turmlaterne. Die schlicht gehaltene Innenausstatung wird durch eine mit Schnitzwerk versehenen Kanzel gekrönt. Im Jahr 1894 wurde auf der Empore eine Orgel mit acht Registern von der Firma von Gesell und Schuke errichtet. Diese Orgel wurde 1982 durch die Nachfolgerfirma VEB Potsdamer Schuke Orgelbau, heute Alexander Schuke Potsdam Orgelbau, instandgesetzt und klanglich verändert.

Quellen