Dorfkirche Marquardt

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Dorfkirche Marquardt im November 2009

Die Dorfkirche Marquardt befindet sich in der Straße Im Park, unweit der Hauptstraße von Marquardt.

Details

Die heutige Dorfkirche Marquardt wurde im Jahr 1901 errichtet. Sie ersetzte einen barocken Vorgängerbau, der wegen massiver Bauschäden abgerissenen werden mußte. Auftraggeber für den Bau war der Berliner Unternehmer Dr. Louis Ravené junior (1866-1944), dem das Schloß und der Gutshof Marquardt seit 1892 gehörte. Der Kirchenbau war ein Geschenk an die Marquardter Gemeinde des 125-jährigen Bestehens der Ravenéer Firma. Errichtet wurde das Bauwerk durch den Architekten Paul Stegmüller (1850-1891).

Die Kirche wurde in neugotischen Formen aus Backsteinen errichtet und mit neoromanischen Stilelementen versehen. In der südlichen der beiden seitlichen Anbauten ist die Taufkapelle untergebracht. Unterhalb der Kirche wurde die Familiengruft der Ravenés angelegt. Hier stehen vier Zinksarkophage mit den Särgen von Louis Ravené, seiner Gemahlin Martha, seines Sohnes Enno und seines Schwiegersohnes. Auf zwei Gedenktafeln wurden weitere Familienangehörige geehrt.

Quellen