Evangelische Grundschule Potsdam

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Die Schule in der Gr. Weinmeisterstraße, August 2012
Die Schule in der Leistikowstraße, August 2012

Die Evangelische Grundschule Potsdam im Potsdamer Stadtteil Nauener Vorstadt befindet sich in der Großen Weinmeisterstraße 49 und in der Leistikowstraße 2/3.

Derzeit werden an der Evangelischen Grundschule 269 Kinder in 12 Gruppen unterrichtet. Diese Schule ist zweizügig. Die maximale Gruppengröße beträgt 24 Kinder. Pro Schuljahr können bis zu 48 Kinder des ersten Jahrgangs aufgenommen werden. Die Schule verfügt über jahrgangsübergreifende Lerngruppen und verschiedene Angebote im sportlichen und künstlerischen Bereich. Die Schule hat ein Ganztagsangebot von 7 bis 17 Uhr in Kombination mit dem Hort. Die Schule wurde 1998 gegründet und befindet sich in Trägerschaft der Hoffbauer-Stiftung.

Im Jahr 2006 wurde eine weitere Grundschule der Hoffbauer-Stiftung, die „Evangelische Grundschule Babelsberg“ in der Rudolf-Breitscheid-Straße 21, eingerichtet.


Das Gebäude in der Großen Weinmeisterstraße wurde 1898 von dem Architekten L.A.E. Tiedemann für die Auguste-Victoria-Pfingsthaus-Stiftung als Generalswitwenheim errichtet. In dem Haus aus rotem Backstein findet heute der Unterricht für die Stufen 4-6 statt.

Das Schulgebäude in der Leistikowstraße dient den Klassen 1-3, der Nachmittagsbetreuung und dem Hort. Das gebäude gehörte bis 1945 dem Evangelisch-Kirchlichen Hilfsverein und diente der Evangelischen Frauenhilfe als Bürohaus, in dem es auch eine Dienstwohnung für den Geschäftsführer gab.

Quelle

Weblinks