Feierabendheim der Wilhelm-von-Türk-Stiftung

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Das Feierabendheim, im Frühling 2009

Das Feierabendheim befindet sich im Potsdamer Stadtteil Klein Glienicke, in der Wilhelm-Leuschner-Straße Nummer 9/10.

Geschichte

Das 1858 von Ferdinand von Arnim errichtete Haus beherbergte bis zum Jahr bis 1945 das Türksche Waisenhaus, welches bereits im Jahr 1832 gegründet wurde.

Bis Anfang der 1990er Jahre wurde das Haus als Altersheim, unter dem Namen „Feierabendheim“, genutzt.

Im Jahr 2006 wurde das Grundstück mit dem Gebäude von der Wilhelm-von-Türk-Stiftung und dem „Landesausschuss für Innere Mission“ (LAFIM) an das Architekturbüro „Kühn-von Kaehne und Lange“ verkauft, das Gebäude und Garten - beides ist denkmalgeschützt - im Auftrag einer Wohnungseigentümergemeinschaft restaurierte. Das Gebäude und die zwei Remisen sind seit Ende 2008 privat bewohnt.

Quellen