Georg Friedrich Ferdinand Prinz von Preußen

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Georg Friedrich, 2007

Georg Friedrich Ferdinand Prinz von Preußen (* 10. Juni 1976 in Bremen) ist ein Unternehmer und Oberhaupt des Hauses Hohenzollern.

Geschichte

Georg Friedrich ist der Sohn von Louis Ferdinand Prinz von Preußen junior (1944–1977) und dessen Gattin Donata, Gräfin zu Castell-Rüdenhausen, (1950–2015). Außerdem ist er der Ururenkel des letzten Deutschen Kaisers und preußischen Königs, Wilhelm II. (1859–1941). Seine jüngere Schwester heißt Cornelie-Cécile Prinzessin von Preußen (* 1978).


Der Vater von Georg Friedrich starb bei einer Übung der Bundeswehr im Jahr 1977. Der einjährige Georg Friedrich kam in die Obhut seines Großvaters, Louis Ferdinand von Preußen (1907–1994), und lebte mit seiner Schwester in Fischerhude bei Bremen. Dort besuchte er das Gymnasium und wechselte später nach Oldenburg. Sein Abitur legte er auf dem Glenalmond College bei Perth in Schottland ab. Nach seiner Schulzeit diente er zwei Jahre bei den Gebirgsjägern der Bundeswehr in Mittenwald. Anschließend studierte er Betriebswirtschaft an der Technischen Universität Bergakademie Freiberg (Sachsen).


Als sein Großvater Louis Ferdinand Sr. am 25. September 1994 verstarb, übernahm Georg Friedrich als Familienoberhaupt der Brandenburg-preußischen Linie (es gibt noch eine schwäbische Linie) - entsprechend den Bestimmungen des „Hausgesetzes des Hauses Preußen“ - die Regentschaft über das Haus Hohenzollern. Er selbst ist hauptberuflich als Unternehmens- und Existenzgründungsberater tätig. Im Jahr 2016 gründete er mit zwei Freunden die sogenannte „Kgl. Preußische Biermanufactur“. Sitz der Firma ist Berlin, wobei das Bier - ein Pils mit dem Namen „Preußens“ oder auch „Preußens Pilsener“ genannt - in Braunschweig produziert wird.


Georg Friedrich ist seit dem 25. August 2011 mit Sophie Prinzessin von Isenburg (* 7. März 1978) verheiratet. Die Zeremonie wurde durch den damaligen Oberbürgermeister von Potsdam, Jann Jakobs, im Trausaal des Neuen Rathauses (Magistrat) vorgenommen. Zwei Tage später fand die kirchliche Trauung im Rahmen eines ökumenischen Gottesdienstes in der Friedenskirche statt. Diese Veranstaltung, bei der über 650 Gästen aus dem deutschen und internationalen Hochadel anwesend waren, wurde vom Rundfunk Berlin-Brandenburg in einer dreistündigen Sendung live übertragen. Das Paar hat zur Zeit vier Kinder: die Zwillinge Carl Friedrich Franz Alexander und Louis Ferdinand Christian Albrecht (* 20. Januar 2013), Emma Marie Charlotte Sophie (* 2. April 2015) und Heinrich Albert Johann Georg (* 17. November 2016). Seit Anfang 2018 wohnt die Familie in Babelsberg.

Quellen