Hasso-Plattner-Institut

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Das Hauptgebäude, Ende 2004
Campus II des Instituts, 2015

Das Hasso-Plattner-Institut (kurz HPI, vollständiger Name „Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH“) hat seinen Sitz in Potsdam-Babelsberg, in der Professor-Doktor-Helmert-Straße Nummer 2 und 3, bei der Universität Potsdam. Es wurde im Jahr 1998 von Hasso Plattner gegründet und das bisher einzige völlständig privat finanzierte Universitäts-Institut in Deutschland.

Geschichte

Das Institut wurde im Oktober 1998 von Hasso Plattner gegründet.

Im Jahr 2007 studierten an der Einrichtung 420 Studenten. Zudem waren zu dieser Zeit insgesamt 50 Professoren und Dozenten am HPI tätig.

Weitere Details

Das Hasso-Plattner-Institut bietet als Teil der Universität Potsdam den Bachelor- und Master-Studiengang „IT Systems Engineering“ an. Nach eigenen Angaben ist der Studiengang „eine praxisnahe und ingenieurwissenschaftlich orientierte Alternative zum herkömmlichen Informatik-Studium“. Schwerpunkt der Lehre und Forschung sind Grundlagen und Anwendungen für große, hoch komplexe und vernetzte Informations-Technologie-Systeme.

Siehe auch

Weblinks

Quellen