Hauptpost Potsdam: Unterschied zwischen den Versionen

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
K
K (orthografische Korrekturen und Umformulierungen)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Bild:Ehem._Hauptpostamt.jpg|miniatur|Die Hauptpost, im Herbst 2007]]
 
[[Bild:Ehem._Hauptpostamt.jpg|miniatur|Die Hauptpost, im Herbst 2007]]
  
Die '''Potsdamer Hauptpost''' steht in der [[Innenstadt]], in der Straße [[Am Kanal]] Nummer 16-18 – an der Südost-Seite des [[Platz der Einheit]] und neben dem Haus, an deren Stelle einst die ehemalige [[Alte Synagoge|Alten Synagoge]] stand. Im Rücken der Post befindet sich das [[Französisches Quartier|Französische Quartier]]. Früher wurde das Gebäude auch „Neue Post“ genannt, im Gegensatz zur [[Alte Post|Alten Post]], die auf der gegenüberliegenden Platzseite stand.
+
Die '''Potsdamer Hauptpost''' steht in der [[Innenstadt]], in der Straße [[Am Kanal]] Nummer 16-18 – an der Südost-Seite des [[Platz der Einheit|Platzes der Einheit]] und neben dem Haus, an dessen Stelle einst die ehemalige [[Alte Synagoge|Alte Synagoge]] stand. Im Rücken der Post befindet sich das [[Französisches Quartier|Französische Quartier]]. Früher wurde das Gebäude auch „Neue Post“ genannt, im Gegensatz zur [[Alte Post|Alten Post]], die auf der gegenüberliegenden Platzseite stand.
  
 
== Geschichte ==
 
== Geschichte ==
  
Das erste Postgebäude – die [[Alte Post]] – wurde in den Jahren von 1783 bis 1784 auf der gegenüber liegenden Seite vom späteren [[Platz der Einheit]] in der [[Friedrich-Ebert-Straße]] gebaut.
+
Das erste Postgebäude – die [[Alte Post]] – wurde in den Jahren von 1783 bis 1784 auf der gegenüberliegenden Seite vom späteren [[Platz der Einheit]] in der [[Friedrich-Ebert-Straße]] erbaut.
  
Im Jahr 1894 begann der Bau der „Neuen Post“. Diese wurde am 10. März 1900 durch Kaiser [[Wilhelm II. von Preußen|Wilhelm II.]] persönlich eingeweiht. Der im neobarocken Stil errichtete Bau besaß Seitentürme und eine Kuppel, welche den Haupteingang krönte. Im Jahr 1936 wurden jedoch die Kuppel und die Türme zurückgebaut. Bei der Bombardierung in der [[Nacht von Potsdam]], am 14. April 1945, wurde der gesamte Komplex stark beschädigt. In den 1950er Jahren wurde das Gebäude als Hauptpost wiedererrichtet.
+
Im Jahr 1894 begann der Bau der „Neuen Post“. Diese wurde am 10. März 1900 durch Kaiser [[Wilhelm II. von Preußen|Wilhelm II.]] persönlich eingeweiht. Der im neobarocken Stil errichtete Bau besaß Seitentürme und eine Kuppel, welche den Haupteingang krönte. Im Jahr 1936 jedoch wurden die Kuppel und die Türme zurückgebaut. Bei der Bombardierung in der [[Nacht von Potsdam]], am 14. April 1945, wurde der gesamte Komplex stark beschädigt. In den 1950er Jahren wurde das Gebäude als Hauptpost wiedererrichtet.
  
 
== Siehe auch ==
 
== Siehe auch ==

Aktuelle Version vom 13. April 2017, 15:49 Uhr

Die Hauptpost, im Herbst 2007

Die Potsdamer Hauptpost steht in der Innenstadt, in der Straße Am Kanal Nummer 16-18 – an der Südost-Seite des Platzes der Einheit und neben dem Haus, an dessen Stelle einst die ehemalige Alte Synagoge stand. Im Rücken der Post befindet sich das Französische Quartier. Früher wurde das Gebäude auch „Neue Post“ genannt, im Gegensatz zur Alten Post, die auf der gegenüberliegenden Platzseite stand.

Geschichte

Das erste Postgebäude – die Alte Post – wurde in den Jahren von 1783 bis 1784 auf der gegenüberliegenden Seite vom späteren Platz der Einheit in der Friedrich-Ebert-Straße erbaut.

Im Jahr 1894 begann der Bau der „Neuen Post“. Diese wurde am 10. März 1900 durch Kaiser Wilhelm II. persönlich eingeweiht. Der im neobarocken Stil errichtete Bau besaß Seitentürme und eine Kuppel, welche den Haupteingang krönte. Im Jahr 1936 jedoch wurden die Kuppel und die Türme zurückgebaut. Bei der Bombardierung in der Nacht von Potsdam, am 14. April 1945, wurde der gesamte Komplex stark beschädigt. In den 1950er Jahren wurde das Gebäude als Hauptpost wiedererrichtet.

Siehe auch