Haus des Reisens

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Das „Haus des Reisens“, im Herbst 2008

Das Haus des Reisens stand in der Innenstadt von Potsdam, in der Friedrich-Ebert-Straße, Ecke Yorckstraße, gegenüber vom Platz der Einheit. Es wurde im Dezember 2009 abgerissen und soll später durch einen Neubau ersetzt werden.

Geschichte

In den Jahren 1968 und 1969 wurde an der Stelle der Alten Post das „Haus des Reisens“, nach einem Entwurf von Dietrich Schreiner, errichtet. Für diesen Neungeschosser war es notwendig, 82 Pfähle in den sumpfigen Boden zu rammen. Um die Standfestigkeit dieses „Hochhauses“ zu sichern wurde zusätzlich eine ein Meter starke Schale aus Beton gegossen, worauf das neue Gebäude empor gebaut wurde. Dieses Haus war zu seiner Zeit eine architektonische Meisterleistung. Seit dem Jahr 1974 verzierte den Südgiebel des Hauses ein Kunstwerk von Peter Rohn mit dem Namen „Flugschiff“.

Das Haus des Reisens wurde im Dezember 2009 abgerissen. An dessen Stelle soll (Stand: Dezember 2009) ein Neubau errichtet werden, welcher sich – wie die Alte Post – wieder an die Traufhöhe seiner Nachbargebäude orientieren soll. Die vier Skulpturen der Kontinente, welche einst die Alte Post verzierten und die sich im Besitz der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg befinden, sollen den Neubau wieder schmücken.

Das „Flugschiff“ von Peter Rohn und Christian Roehl, welches die Südwand schmückte und eingelagert wurde, ist seit dem Jahr 2015 an der Südfassade des Parkhauses in der Schiffbauergasse wieder zu bewundern.

Weblinks