Hegelallee 33-35

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Das Wohnhaus im Sommer 2010

Das Haus in der Hegelallee 33 bis 35 befindet sich in der Innenstadt von Potsdam und ist ein sogenanntes Dreifachhaus. Es wurde im 18. Jahrhundert als Kaserne für Beweibte errichtet und wird heute als Wohnhaus genutzt.

Geschichte

Das Haus in der Hegelallee 33 bis 35 wurde im Jahr 1782 im Namen des Baumeisters Heinrich Ludwig Manger errichtet. Es diente als Infanteriekaserne für die verheirateten Soldaten des Regiments „Prinz von Preußen“. Die vereinzelt noch vorhandenen Fassadenplastiken zeugen heute noch von der ursprünglichen Bestimmung des Gebäudes durch die Attribute des Militärs.