Heimatschutzbataillon 842

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Das Heimatschutzbataillon 842 (kurz „HSchBtl 842“) war eines von zwei dem Verteidigungsbezirkskommando 84 zugeordneten nicht-aktiven Heimatschutzbataillonen. Das Bataillon war in Potsdam stationiert und stand hier mit dem Namen „Potsdamer Jäger“ in der Tradition des preußischen Garde-Jäger-Bataillons.

Geschichte

Das Heimatschutzbataillon 842 wurde durch Befehl vom 10. Dezember 1997 des Heeresamtes aufgestellt. Es entstand als nichtaktiver Truppenteil aus dem Sicherungsbataillon 4422 in Trier. Es war in Potsdam stationiert und stand seit dem 16. Oktober 2004, mit dem Namen „Potsdamer Jäger“, in der Tradition des preußischen Garde-Jäger-Bataillons. Später wurde es in die Havellandkaserne in Eiche verlegt.

Am 28. Oktober 2006 wurde das 842 gemeinsam mit dem Heimatschutzbataillon 841 und dem Ersatzbataillon 827 in Anwesenheit des ehemaligen Generalleutnant des Heeres und derzeitigen Brandenburgischen Innenminister, Jörg Schönbohm, auf dem Marktplatz von Beelitz feierlich außer Dienst gestellt. Damit endete die lange Tradition aktiver militärischer Geschichte in Potsdam.

Quellen

Weblinks