Helmert-Turm: Unterschied zwischen den Versionen

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
Der '''Helmert-Turm''' sticht durch seine billige Wellblechverkleidung von den anderen Gebäuden auf dem [[Telegrafenberg]] ab. Doch hier offenbart sich kein Billig-Bau - die Turmkonstruktion steht als wissenschaftliches Gerät auf der UNESCO-Denkmalliste. Der 1892/93 Helmert-Turm diente in Verbindung mit einem Instrumentenhäuschen der Messung von astronomischen und geodätischen Winkeln. Er ist der Zentralpunkt der europäischen Gradmessung. Seine Bezeichnung geht auf den ehemaligen Direktor des [[Geodätisches Institut|Geodätischen Instituts]] [[Friedrich Robert Helmert]] (1843-1917) zurück.
 
Der '''Helmert-Turm''' sticht durch seine billige Wellblechverkleidung von den anderen Gebäuden auf dem [[Telegrafenberg]] ab. Doch hier offenbart sich kein Billig-Bau - die Turmkonstruktion steht als wissenschaftliches Gerät auf der UNESCO-Denkmalliste. Der 1892/93 Helmert-Turm diente in Verbindung mit einem Instrumentenhäuschen der Messung von astronomischen und geodätischen Winkeln. Er ist der Zentralpunkt der europäischen Gradmessung. Seine Bezeichnung geht auf den ehemaligen Direktor des [[Geodätisches Institut|Geodätischen Instituts]] [[Friedrich Robert Helmert]] (1843-1917) zurück.
 +
 +
[[Category:Forschungseinrichtungen]]

Version vom 8. März 2006, 17:07 Uhr

Der Helmert-Turm sticht durch seine billige Wellblechverkleidung von den anderen Gebäuden auf dem Telegrafenberg ab. Doch hier offenbart sich kein Billig-Bau - die Turmkonstruktion steht als wissenschaftliches Gerät auf der UNESCO-Denkmalliste. Der 1892/93 Helmert-Turm diente in Verbindung mit einem Instrumentenhäuschen der Messung von astronomischen und geodätischen Winkeln. Er ist der Zentralpunkt der europäischen Gradmessung. Seine Bezeichnung geht auf den ehemaligen Direktor des Geodätischen Instituts Friedrich Robert Helmert (1843-1917) zurück.