Johann Peter Benkert

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Johann Peter Benkert, auch Benckert geschrieben, (* 11. September 1709 in Bad Neuhaus; † 14. Dezember 1765 in Potsdam) war Hofbildhauer in Bamberg und ab 1745 Gastwirt in Potsdam.

Geschichte

Johann Peter Benkert wurde am 11.9.1709 Bad Neuhaus bei Bad Neustadt/Saale geboren. Er war einer der bedeutensten Bildhauer der Geschichte. Den Grundstock für seine Karriere legte er in Bamberg, wo er an vielen bekannten Bauwerken mitwirkte. So schuf Benkert dort an verschiedene Kirchen und der umliegenden Klöster Statuen von Heiligen in Holz und Stein.

Durch Friedrich II. nach Preußen geholt und hauptsächlich in Potsdam und in Berlin tätig, hinterließ der Bildhauer eindrucksvolle Kunstwerke. So schuf Benkert in Berlin die Figuren auf dem Palast des Prinzen Heinrich, dem heutigen Hauptgebäude der Humboldt-Universität. In Potsdam war Benkert am Stadtschloß beteiligt und an vielen Bauwerken des Parks von Sanssouci, wie zum Beispiel am Chinesischen Haus, an der Neptungrotte, dem Neuen Palais und am Schloß Sanssouci selbst. Aber auch für Villen und öffentliche Gebäude schuf der Künstler Skulpturen und Reliefs.

Am 14.12.1765 starb Johann Peter Benkert in Potsdam. Das vom ehemaligen Friedhof vor dem Nauener Tor auf den Alten Friedhof umgesetzte Denkmal zeigt den bereits vom Tode gezeichneten Künstler in Lebensgröße.

Weblinks