Johanniter-Quartier

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Das Johanniter-Quartier befindet sich in der Brandenburger Vorstadt von Potsdam, in der Zeppelinstraße 131, an der Ecke zur Kastanienallee 22b. Hier wird stilvolles Wohnen mit exklusivem Service verbunden. Auf dem Nachbargrundstück zur Zeppelinstraße hin steht ein Einkaufszentrum einer großen Lebensmittelkette.

Geschichte

Das Johanniter-Quartier wurde auf dem Gelände der ehemaligen Stadtgärtnerei errichtet. Der Kauf des Grundstückes von Seiten der „Johanniter-Unfall-Hilfe e. V.“ erfolgte im Dezember 2008. Und im Januar 2010 erhielten die Johanniter dafür die Baugenehmigung.

Der Bau des Johanniter-Quartiers wurde am 1. April 2010 begonnen und zum 01. November 2011 fertig gestellt. Das von dem Architekten Jörn Pötting geplante Johanniter-Quartier verfügt über 62 barrierefreie Wohnungen, einer Wohngemeinschaften für Senioren mit 6 Plätzen und eine Tagespflege für bis zu 21 Personen. Vorher befand sich hier ein Kohlenhof mit Umschlagplatz. Die Kohle kam per Lastkähnen, wurde hier gelagert und mit Hilfe einer fest installierten Waage versandtfertig gemacht. Der Weitertransport erfolgte dann mit Lastkraftwagen.

Nach dem Jahr 1990 war hier kurzzeitig die GUT-Brandenburg, Gesellschaft für Umweltplanung mbh Potsdam untergebracht. Anschließend blieb das Gelände lange Jahre ungenutzt.

Philosophie

Freiheit, Selbstständigkeit und Unabhängigkeit bis ins hohe Alter

Exklusives Wohnen und altersgerechter Service im Sinne der Johanniter heißt, dass jeder Mieter für sich oder mit dem Partner in einer eigenen Wohnung innerhalb der Wohnanlage leben kann. Treten dann im zunehmenden Alter Krankheiten oder Pflegebedürftigkeit auf, können Dienstleistungen der Johanniter wie häusliche Pflege, Menüservice, der Fahrdienst und vieles mehr in Anspruch genommen werden.

Wohnen

Entstanden sind 62 Wohnungen mit einer Wohnfläche von 38 bis 131 Quadratmetern und allen Annehmlichkeiten, die man sich nur vorstellen kann. Alle Wohnungen verfügen über einen Balkon oder eine Loggia mit Blick zur Havel, ein barrierefreies Bad sowie eine Einbauküche.

Im Erdgeschoss der Anlage gibt es einen Andachtsraum, eine Bibliothek mit Internetarbeitsplatz, einen Clubraum mit Kamin, ein Restaurant mit Café, sowie einen Wellnessbereich mit Bewegungsbecken und Finnischer Sauna.

Ein Video mit der Umgebung und der Musterwohnung befindet sich jetzt auf der Internet-Seite: Johanniter-Quartier.

Wohngemeinschaft

Neben den Wohnungen im Johanniter-Quartier gibt es auch eine Wohngemeinschaft für Senioren. Sie bietet sechs Personen mit gerontopsychiatrischen und somatischen Erkrankungen die Möglichkeit, gemeinsam und doch separat zu leben. Wie in einer Großfamilie werden durch familiäre Strukturen Geborgenheit und Sicherheit vermittelt. In erster Linie wird eine häusliche Atmosphäre geschaffen und dafür gesorgt, dass die Selbstverantwortung und die Selbstbestimmung der Mieter erhalten bleibt. Erfahrenes Personal begleitet die Senioren rund um die Uhr. Durch eine aktivierende Pflege werden die Ressorourcen jedes einzelnen herausgearbeitet und gefördert. Jeder Mieter wird dort abgeholt wo er steht. Gemeinsam wird mit den Mietern der Alltag in der Wohngemeinschaft gestaltet sowie eine Vielzahl von attraktiven Freizeitbeschäftigungen angeboten.

Im Zentrum der Wohngemeinschaft ist eine große Wohnküche angeordnet. Sie bietet Platz für die täglichen gemeinsamen Mahlzeiten und andere abwechslungsreiche Aktivitäten. Dabenben befindet sich das behagliche Wohnzimmer sowie das Pflegebad mit Wanne und elektrischem Lifter.

Auf jeden Mieter der Wohngemeinschaft entfällt eine Wohnfläche von knapp 42 m2. Jedem Bewohner steht ein eigenes Zimmer mit Dusche und WC von ca. 20 m2 zur Verfügung, welches selbst möbliert und eingerichtet werden kann. Alle Räume der WG befinden sich auf einer Ebene im 2. Obergeschoss und sind barrierefrei und mittels Aufzug zu erreichen. Die Wohnküche und die anderen Gemeinschaftsräume sind voll- bzw. teilmöbliert. Lichtausstattund sowie Hausnotrufgeräte sind bereits vorhanden.

Tagespflege

Soziale Kontakte, Geselligkeit, kompetente Pflege und Betreuung - das wünschen sich viele Senioren, kranke oder pflegebedürftige Menschen. Pflegenden Angehörigen bietet die Johanniter-Tagespflege eine dauerhafte Entlastung bei ihrer täglichen Pflege und Betreuung. Ein erfahrenes und sympatisches Team kümmert sich mit sehr viel Einfühlungsvermögen um die Gäste.

Die Tagespflege ist eine teilstationäre Einrichtung der Johanniter. Sie bietet tage- und stundenweise ein abwechslungsreiches Betreuungsangebot für Senioren das alle Sinne anregt. Die Teilnahme am gebotenen Programm ist selbstverständlich freiwillig.

Angehörige erfahren so tagsüber eine Entlastung. Bei den gemeinsamen Mahlzeiten Frühstück, Mittag und Nachmittagskaffee wird das soziale Miteinander gelebt und geprägt. Pflegeleistungen im Rahmen der Grund- und Behandlungspflege können u. a. auch im großzügigen Pflegebad mit Wanne und elektrischem Lifter erbracht werden. Die Johanniter-Tagespflege befindet sich im Johanniter-Quartier im 1. Obergeschoss und ist mittels Aufzug zu erreichen. Auf über 356 m2 verteilt, stehen für 21 Tagespflege-Gäste eine große Wohnküche, ein behagliches Wohnzimmer, gemütliche Schlaf- und Ruheräume sowie ein Kreativraum zur Verfügung.

Weblinks

Quellen

  • „Monper-Center" in Potsdam, Zeppelinstraße 134 – Artikel bei myheimat.de, vom 12. März 2010
  • „Momper-Center“ vor Baubeginn – Artikel bei der PNN, vom 17. März 2010
  • Johanniter-Quartier – offizielle Webseite; Stand: 4. August 2010
  • Havel-Blick, Ausgabe vom März 2010 – Newsletter vom Johanniter-Unfall-Hilfe e. V.
  • Johanniter-Quartier, Stilvoll Wohnen mit exklusivem Service – Broschüre vom Johanniter-Unfall-Hilfe e. V., 1. Auflage 6/2010
  • Johanniter-Quartier, Stilvoll Wohnen mit exklusivem Service – Broschüre vom Johanniter-Unfall-Hilfe e. V., 2. Auflage 2/2012
  • Leben in Geborgenheit! Die Johanniter-Wohngemeinschaft in Potsdam - Broschüre der Johanniter-Unfall-Hilfe e. V.
  • Mehr Lebensqualität! Die Johanniter-Tagespflege in Potsdam - Broschüre der Johanniter-Unfall-Hilfe e. V.