Kategorie Diskussion:Kaffees: Unterschied zwischen den Versionen

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
(Cafés oder Kaffees?: +Aw (und Einrückung verbessert))
Zeile 18: Zeile 18:
 
Also den Duden lehne ich (zumindest in solchen Fällen) als Argument ''für die Deutsche Sprache'' schon lange strikt ab, denn wie dieses Beispiel hier schön demonstriert sind diese Leute wohl ganz offensichlich nicht (mehr?) in der Lage, gutes Deutsch zu empfehlen. Im Übrigen ist es nichts ungewöhnliches, das Wörter mehr als nur eine Bedeutung haben, aber deswegen auf irgendwelche fremdsprachigen Wörter auszuweichen empfinde ich – sehr milde ausgedrückt – als Vernachlässigung der eigenen Identität und Kultur.<br/>
 
Also den Duden lehne ich (zumindest in solchen Fällen) als Argument ''für die Deutsche Sprache'' schon lange strikt ab, denn wie dieses Beispiel hier schön demonstriert sind diese Leute wohl ganz offensichlich nicht (mehr?) in der Lage, gutes Deutsch zu empfehlen. Im Übrigen ist es nichts ungewöhnliches, das Wörter mehr als nur eine Bedeutung haben, aber deswegen auf irgendwelche fremdsprachigen Wörter auszuweichen empfinde ich – sehr milde ausgedrückt – als Vernachlässigung der eigenen Identität und Kultur.<br/>
 
Gruß .. ''[[Benutzer:Konrad F.|Konrad F]]<small>[[Benutzer Diskussion:Konrad F.|.]]</small>'' – 10:02, 27. Mai 2009 (CEST)
 
Gruß .. ''[[Benutzer:Konrad F.|Konrad F]]<small>[[Benutzer Diskussion:Konrad F.|.]]</small>'' – 10:02, 27. Mai 2009 (CEST)
 +
 +
Wir wollen im PotsdamWiki keine "eigenen" Deutsch-Regeln definieren. In diesem Fall führt es nicht zu Klarheit, sondern zum Missverständnis. Ich gehe in ein Café und nicht in ein Kaffee, den allerdings trinke ich am liebsten mit heißer Milch ;-). Dieses Beispiel taugt nicht für unsere Intention: Pflege der deutschen Sprache und vermeiden von Anglismen, Fremdwörtern u.ä.
 +
--[[Benutzer:Mahrla|Mahrla]] 11:40, 27. Mai 2009 (CEST)

Version vom 27. Mai 2009, 11:40 Uhr

Cafés oder Kaffees?

Hallo,
wie ich bei dem Treffen gestern (siehe auch Benutzer Diskussion:Konrad F.#Adminkandidatur) mitbekommen habe, soll diese Kategorie hier wohl – nach Ansicht mindestens eines Vereinsmitgliedes – unter dem Namen „Cafés“ verbleiben. Ich teile diese Ansicht zwar nicht, da ich nicht die hier verwendete französische sondern die deutsche Schreibweise „Kaffees“ (oder etwas länger auch „Kaffeehäuser“) bevorzuge (oder zumindest eine Schreibweise, die eher der deutschen Aussprache und dem deutschen Alphabet entspricht), aber ich werde meine Bemühungen in diese Richtung und an dieser Stelle hier vorerst beenden.
Wer dennoch die eine oder andere Schreibweise bevorzugt, kann hier gerne auch sein Kommentar dazu abgeben.
MfG .. Konrad F. – 13:14, 26. Mai 2009 (CEST)

Ich bevorzuge eigentlich auch lieber die reine deutsche Schreibweise, aber da heutzutage sich fast alle Kaffees der französischen Sprache bedienen, würde ich die Beibehaltung von "Cafés" akzeptieren.
MfG --Der Babelsberger 16:01, 26. Mai 2009 (CEST)

In welchem Potsdamer Kaffee wird denn bitte Französisch gesprochen? Oder meinst du etwa die Namensschreibweise. Also wenn man immer gleich nach den Namen oder allgemein nach den Maketingfutzi.. ähm.. ich meine -Leuten gehen würde ;-) , dann hätten wir alle sicher noch mehr zu tun und dann würden wir heute wahrscheinlich auch kein Deutsch mehr sprechen.
Tcha, das wäre dann wohl erstmal ein klares Patt, wenn die beiden Vereinsmitglieder vom Treffen für Cafés wären und wir beide für Kaffees sind. :-) Ich finde einfach mal, wir lassen vorerst beide, Kats und schauen, was die anderen hier so zu melden haben.
MfG .. Konrad F. – 21:10, 26. Mai 2009 (CEST)

Ich bin auch ein Befürworter der deutschen Schreibweise. In diesem Fall gibt der Duden aber eine klare Aussage für Café im Sinne von Kaffeehäuser. Diese Bezeichnung kann vom Leser eindeutig zugeordnet werden, was gemeint ist. Unter "Kaffee" verstehe ich mittlerweile auch ausschließlich das Getränk. Lassen wir es bitte bei Café.
--FM 07:45, 27. Mai 2009 (CEST)

Also den Duden lehne ich (zumindest in solchen Fällen) als Argument für die Deutsche Sprache schon lange strikt ab, denn wie dieses Beispiel hier schön demonstriert sind diese Leute wohl ganz offensichlich nicht (mehr?) in der Lage, gutes Deutsch zu empfehlen. Im Übrigen ist es nichts ungewöhnliches, das Wörter mehr als nur eine Bedeutung haben, aber deswegen auf irgendwelche fremdsprachigen Wörter auszuweichen empfinde ich – sehr milde ausgedrückt – als Vernachlässigung der eigenen Identität und Kultur.
Gruß .. Konrad F. – 10:02, 27. Mai 2009 (CEST)

Wir wollen im PotsdamWiki keine "eigenen" Deutsch-Regeln definieren. In diesem Fall führt es nicht zu Klarheit, sondern zum Missverständnis. Ich gehe in ein Café und nicht in ein Kaffee, den allerdings trinke ich am liebsten mit heißer Milch ;-). Dieses Beispiel taugt nicht für unsere Intention: Pflege der deutschen Sprache und vermeiden von Anglismen, Fremdwörtern u.ä. --Mahrla 11:40, 27. Mai 2009 (CEST)