Kategorie Diskussion:Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Sortierung von Personen-Namen

Hallo.
Also, ich denke wir sollten die üblichen Namensschreibweisen auch in den normalen Personen-Kategorien beibehalten (siehe auch Wikipedia-Namenskonventionen zu Personen und Kategorie:Personen der Geschichte), denn ich empfinde diese verdrehte Schreibweise (erst der Nachname dann der Vorname) als zu umständlich und sie erinnert irgendwie auch an Stasi und das Streben nach Verfolgung irgendwelcher Personen, deren Abstammung und so weiter. Man könnte hier sogar auch den Datenschutz noch mit einbeziehen, wenn man das ganze in diese Richtung weiterdenkt. Daher bin ich auch dagegen, es all den Dataminig-Leuten allzueinfach zu machen. Wer eine Person sucht der kann, genau so wie bei jedem anderen Ding, auch die im Wiki integrierte Suchfunktion verwenden (siehe auch im linken Seitenmenü, bei Suche). Und für Leute, die nun aber unbedingt die verdrehte Schreibweise bevorzugen wollen, könnten wir ja extra jeweils eine eigene Kategorie eröffnen (so z.B. unter Kategorie:Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens (nach DIN 31638)). Die normalen Kategorien sollten jedoch nicht mit diesen verdrehten Namensschreibweisen vermischt werden, da ich auch nicht einsehe, warum man im Sinne der Namensschreibweise öffentliche Personen anders behandlen sollte, als alle anderen öffentlichen Dinge. Zudem suche ich in jeder Kategorie normalerweise nach dem vollständigen Namen was sich durch die extra-verdrehte Einsortierung bei Personennamen alles ändert und die manuelle Suche auch wieder umständlich macht.
MfG .. Konrad F. 12:52, 23. Apr 2009 (MESZ)

Hinzufügen möchte ich noch, daß, wenn man schon irgend eine wie auch immer geartete Sortierung vornimmt, daß diese dann auch entsprechend dokumentiert werden sollte, so wie ich das z.B. oben mit dem Link auf den vorgeschlagenen alternativen Kategorie-Namen gemacht habe. Denn ich finde es ist von der Sacher her auch ein sehr schlechter Stil, wenn man dem Nutzer bei diversen Listen oder Tabellen einfach irgend welche Rätsel aufgibt, wie diese Objekte nun sortiert sind – vernünftiger Weise sollten solche Objekte nämlich einfach nach dem Alphabet sortiert werden, wenn nichts weiter angegeben wird.
MfG .. Konrad F. 15:25, 23. Apr 2009 (MESZ)

Hallo Konrad,

ich weiß, daß du mich meinst. Dieses Thema hatten schon mal, leider ohne abschließende Festlegung.
Mein Standpunkt: Bei der Suche in der Kategorie folgen die meisten Benutzer dem Lexikon-Prinzip; d. h. erst der Nachname, dann der Vorname. Dieses System hat auch seine Berechtigung, da die Meisten nur den Nachnamen kennen. Bei mancher Person der Geschichte tauchen mehrere Vornamen auf. Wenn bei Wiki dann nur ein Vorname steht (und dies auch noch der zweite Vorname ist - siehe Friedrich Ludwig Persius, der nur unter Ludwig Persius bekannt ist) wird die Suche bschwerlich. Gleiches Problem besteht bei den Titeln: der eine schreibt den Titel vorne an (Gräfin Lichtenau); der andere nach den Vornamen oder läßt ihn ganz beiseite (Hermann von Pückler-Muskau). Deshalb würde ich das System "Lexikon" (Nachname, Vorname) bevorzugen. Und das hat nichts mit Stasi, Verfassungsschutz, Arbeitsamt oder wie die alle heißen zu tun.
Selbstverständlich kann man den Namen auch in die Suchfunktion eingeben. Aber nicht jeder weiß, wie bestimmte Namen richtig geschrieben werden (siehe Egidy, Moritz von).
Ichbetone: dies ist nur mein Standpunkt. Dieser kann auch falsch sein. Wichtig wäre nur, daß wir ein EINHEITLICHES System finden und auch durchziehen.

MfG

--Der Babelsberger 16:04, 23. Apr 2009 (MESZ)

Ja, mit dem einheitlichen (Sortier-)System gebe ich dir voll und ganz Recht. :-) Leider ist aber eine Einigung bei gerade mal zwei mehr oder weniger aktiven Leuten etwas schwierig. Ich bin jedoch (zugegeben etwas widerwillig) bereit, mich diesem eigenartigen Lexikon-Prinzip zu beugen – da es wohl auch in der Wikipedia und von vielen anderen Leuten so verwendet wird (die Übermacht der historisch gewachsenen Altlasten) – jedoch nur unter der Bedingung, daß diese Sortierung auch sauber dokumentiert wird.
Dabei fällt mir gerade auf, daß dies eigentlich auch ein Verstoß gegen eine einheitliche (eben die sonst auch übliche alphabetische) Sortierung ist (um mal noch deine eigenen Worte zu verwenden ;-) ). Eigentlich auch widersinnig, aber leider gibt es solche eigenwilligen Ausnahmeregelungen bei Sortierungen ja nicht nur bei Personennamen. Naja, sei es drum, viellecht finde ich ja mal überzeugendere Argumente, um solche ineffizienten Altlasten aus der Welt zu schaffen. (Deine waren es übrigens nicht.)
MfG .. Konrad F. 19:21, 24. Apr 2009 (MESZ)

So, ich hab jetzt mal einen Hinweis zur entsprechenden Norm gebastelt (siehe Vorlage:Sortierung nach DIN 31638). Das Teil ist zwar noch umständlicher als ich dachte, aber was solls, besser das, als irgend ein Kaos. :-)
-- Konrad F. 19:46, 24. Apr 2009 (MESZ)

Ich merke, wir kommen auf einen Nenner  :-) Und wie ich gesehen habe, hast du ja auch schon angefangen (z.B. Lichtenau).
Leider heißt der Artikel "Wilhelmine von Lichtenau". Ich dachte lt. DIN 31638 soll das "Lichtenau, Wilhelmine von" oder "Lichtenau, Wilhelmine Gräfin von" heißen, wie im Telefonbuch.
So steht es auch in der Alphabetische Sortierung von Personennamen. Da ich aber bei WIKI gesehen habe, daß dort auch das Prinzip "Wilhelmine von Lichtenau" verwendet wir, sollten wir dabei bleiben.
Richtiger fände ich aber "Lichtenau, Wilhelmine von", weil es die Suche erleichtert. Man weiß ja nie, ob der Artikel mit "Wilhelmine" oder mit "Gräfin" beginnt. Oder bei Persius: Ludwig oder Friedrich Ludwig. Ich habe aber kein Problem damit, wenn wir bei dem System "Wilhelmine von Lichtenau" bleiben.
--Der Babelsberger 11:54, 25. Apr 2009 (MESZ)

Da scheinst du aber die betreffende DIN etwas mißverstanden zu haben, da sich diese lediglich auf die Sortier-Reihenfolge bezieht. Meiner Meinung nach ist das ein Kompromiß, zugunsten der Altlasten. Und keines deiner Argumente hat mir bisher plausibel machen können, was an der verdrehten Schreibweise besser sein soll, da man all deine Argumente genauso auf die korrekte Schreibweise anwenden könnte. Zudem hatten wir doch das Thema mit der Namensschreibweise eigentlich schon an anderer Stelle geklärt (dachte ich).
MfG .. Konrad F. 18:38, 25. Apr 2009 (MESZ)

Nach dem ich gestern verucht hatte, ein paar Artikel (erstmal nur die im Nachnamen mit A beginnen) nach DIN einzusortieren (siehe auch Letzte Änderungen, mit „KatSortierung angepaßt“ als Kommentar), habe ich dabei festgestellt, daß dies ja super kompliziert ist (vor allem bei den sogenannten Adligen, oder noch schlimmer, bei Einwanderern). Und da ich die Art der Sortierung nach DIN für viel zu umständlich halte und ein besserer Kompromiß nicht in Sicht ist, habe ich mich nun für den oben bereits genannten Kompromiß (mit jeweils einer Kategorie, für jede Sortierung) entschieden und diese für diese Kategorie hier schonmal begonnen.
Wenn gegen diese Trennung keiner weiter gegen spricht, dann werde ich das so auch weiter unterstützen, zumindest was die Trennung von DIN-Sortierung und alphabetischer Sortierung angeht.
MfG .. Konrad F. 09:32, 26. Apr 2009 (MESZ)

Ist in Ordnung - bleiben wir dabei.
MfG.. --Der Babelsberger 16:51, 26. Apr 2009 (MESZ)

Heute ist mir übrigens noch ein Argument gegen die DIN-Sortierung eingefallen, nämlich: das PotsdamWiki ist kein Telefonbuch, was sich nach meinem Verständnis auch mit Was das PotsdamWiki nicht ist deckt.
MfG .. Konrad F. 18:57, 26. Apr 2009 (MESZ)

Eine saubere Lösung wäre ja vielleicht auch, wenn man hier im Wiki die Weiterleitungen (Redirects) kategorisieren könnte, so daß z.B. der Artikel Johann Wolfgang von Goethe in der Kategorie:Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und die Weiterleitung Goethe, Johann Wolfgang von in der Kategorie:Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens (nach DIN 31638) einsortiert werden kann, dann könnte man auch die doppelten Kats in den betreffenden Personen-Artikeln vermeiden. Leider wird diese Möglichkeit aber zur Zeit vom Wiki verhindert und müßte demnach erst noch umgestellt oder im umgünstigsten Fall nachprogrammiert werden.
Gruß .. Konrad F. – 08:56, 8. Mai 2009 (MESZ)

Das wäre m. E. die beste Lösung. Ich wußte doch, daß wir auf einen gemeinsamen Nenner kommen werden  :-)
Nebenbei: Wiki ist kein Telefonbuch - RICHTIG! Aber ein Lexikon und das baut sich (alphbetische Auflistung der Artikel) analog dem Telefonbuch auf. Es war ja nur ein Vergleich.
MfG..--Der Babelsberger 10:11, 8. Mai 2009 (MESZ)

Die Kategoriesierung von Weiterleitungsseiten scheint nun (seit dem letzten Wiki-Update) zu funktionien (siehe auch das Beispiel oben, mit Goethe).
MfG .. Konrad F. – 15:53, 2. Aug. 2009 (MESZ)