Kellerbrücke

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Grundriß von Potsdam um 1780

Die Kellerbrücke befand sich in der Innenstadt von Potsdam. Sie führte zwischen der östlichen Burgstraße und der Heilig-Geist-Kirche als Verlängerung der damaligen Kellerstraße (heute Heilig-Geist-Straße) über die Alte Fahrt auf die Freundschaftsinsel.

In der Literatur wird die Kellerbrücke nicht erwähnt. Doch auf mehren Karten ist sie eingezeichnet worden. Auf Grund dieser Karten wurde die Brücke wohl in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts erbaut. Sie bestand jedoch nur etwa 100 Jahre, da sie ab 1835 nicht mehr im Kartenmaterial auftaucht. Auf einem „Grundriss von der Stadt Potsdam“ - ein Kupferstich der um 1780 von einem anonymen Künstler gestochen wurde - ist die Kellerbrücke als Zugbrücke ausgelegt, genau wie die Lange Brücke einst eine war und ebenfalls so auf dem Kupferstich dargestellt wurde.

Quelle

  • „Grundriss von der Stadt Potsdam“, unbekannter Künstler, um 1780
  • diverse weitere Karten von Potsdam