Kindermannsee

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Der Kindermann-See und die Bismarck-Brücke, im Herbst 2008

Der Kindermannsee, auch „Kindermann-See“ geschrieben, befindet sich im Park Babelsberg. Er ist das letzte noch existierende Gewässer des gesamten Parks.

Der Name des Sees geht auf die Hofgärtner Christoph Ferdinand Kindermann und Otto Kindermann zurück, die im Sinne von Fürst Hermann von Pückler-Muskau den weiteren Ausbau und die Pflege des Parks übernahmen. Otto Kindermann legte den See an, nachdem König Wilhelm I. 1865 den südwestlichen Teil des Geländes für seinen Park erworben hatte.

Quellen

  • „Der Park Babelsberg“ – Heinrich Hamann; Herausgeber: Generaldirektion der Staatlichen Schlösser und Gärten Potsdam-Sanssouci; 1984; FG 041/30/84
  • „Potsdamer Veduten“ – Herausgeber: Staatliche Schlösser und Gärten Potsdam-Sanssouci; 1981; FG 041/15/81 (siehe auch ISBN 3889400817)