Kirchberg

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Blick auf den Kirchberg vom Großen Heineberg, Juli 2016

Der Kirchberg ist eine 85 m hohe bewaldete Erhebung im Heinenholz nördlich von Potsdam zwischen dem Fahrlander See und dem Stadtteil Neu Fahrland.

Zur Zeit der Christianisierung wurde auf dem Berg eine Kirche errichtet, die im 17. Jahrhundert verfiel und 1694 abgebrochen wurde. Die alte Kirche wurde als Steinbruch für den Bau des neuen Schlosses bzw. Amtshauses in Fahrland genutzt.

Theodor Fontane schrieb über den Kirchberg und das Fahrlander Schloss in seinen Wanderungen durch die Mark Brandenburg im Kapitel über Fahrland.

2005 wurde eine Aussichtsfläche auf einem ehemaligen Zivilverteidigungsbunker aus DDR-Zeiten eingeweiht, nachdem Sichtachsen wieder hergestellt wurden, die den Blick auf Potsdam und die umliegenden Seen freigeben.

Die Anhöhe erreicht man u. a. über eine Plattenstraße von der B2, die zum eingezäunten Trinkwasser-Hochbehälter auf dem Berg führt.


Quellen