Knobelsdorff-Haus

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Das Knobelsdorff-Haus, Ende 2008

Das Knobelsdorff-Haus steht in der Innenstadt von Potsdam, direkt am Alten Markt, neben dem Alten Rathaus.

Geschichte

Das Haus wurde im Jahr 1750 als Wohnhaus errichtet. Als Architekt fungierte Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff. Daher hat dieses Haus seinen Namen. Knobelsdorff selbst hat nie in diesem Haus gewohnt.

Friedrich II. wollte eine repräsentative Residenzstadt. Daher bekam das im Gegensatz zu seiner Bedeutung als schlichtes Wohnhaus eine entsprechende Schauseite. Als wichtigstes künstlerisches Element ist ein schmiedeeiserner, leicht geschwungener Balkon dem Obergeschoss vorgelagert. Dieser wird von zwei Atlanten in Gestalt von Chinesen getragen. Auf dem Dach stehen drei Figuren, die Johann Peter Benkert angefertigt hatte. Sie stellen Flora, Pomona und Vertumnus dar.

Seit dem Jahr 1966 diente das Knobelsdorff-Haus zusammen mit dem benachbarten Alten Rathaus und dem nach dem Krieg neu errichteten Windelbandschen Haus als Kulturhaus.

Quelle