Kopernikusstraße

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Die Kopernikusstraße im Jahr 1907
Die Goethe-Schule, 2011

Die Kopernikusstraße befindet sich im Potsdamer Stadtteil Babelsberg. Sie verbindet die Großbeerenstraße mit der Kreuzung Benzstraße/Wattstraße/Schulstraße. Hier befindet sich unter anderem die Goethe-Schule.

Geschichte

Ursprünglich war die Kopernikusstraße ein unregelmäßig verlaufender Verbindungsweg zwischen zwei Triftwegen, der heutigen Rudolf-Breitscheid-Straße und der heutigen Großbeerenstraße. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde dieser Weg begradigt und ausgebaut. Seither trug sie den Namen Triftstraße. Im Jahr 1905 erhielt die Straße den Namen Yorkstraße. Auf Ansichtskarten und alten Stadtplänen ist die Schreibweise des Namens ohne "ck" aufgeführt, obwohl die Straße nach dem preußischen Feldmarschall und Heerführer der napoleonischen Befreiungskriege, Ludwig Graf Yorck von Wartenburg (1759-1830)benannt worden sein soll. Dieser schrieb sich jedoch mit "ck". Seit dem Jahr 1945 trägt die Straße den Namen Kopernikus, nach dem Astronomen Nikolaus Kopernikus (1473-1543).

Quellen