Ladenbergbrücke

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Die neuerrichtete Ladenbergbrücke im Oktober 2008
Die Ladenbergbrücke um 1930

Die Ladenbergbrücke - auch Ladenberg-Brücke geschrieben - befindet sich in der Yorckstraße, in der Innenstadt von Potsdam, und überspannt dort den Stadtkanal in einer Flucht mit der Wilhelm-Staab-Straße. Diese Brücke, die im Jahr 1855 einen Vorgängerbau ersetzte, war aus Eisen. Da sie, zusammen mit der Kiezbrücke, ausschließlich für Fußgänger konzipiert war, gaben die Konstrukteure ihrem Bauwerk eine schmale und elegante Note. Im Jahr 1936 wurde diese Brücke durch eine Stahlbetonbrücke mit Eisengeländer ersetzt.

Benannt wurde die Brücke nach dem Präsidenten der Oberrechnungskammer Philipp Wilhelm Adalbert von Ladenberg (1798-1855). Ladenberg forderte den Bau dieser Brücke, damit seine Beamten einen kurzen Weg vom Kammergebäude auf der Südseite des Kanals zur gegenüberliegenden Straßenseite hatten.

Mit der Zuschüttung des Stadtkanals zwischen 1965 und 1975 verloren die neun Brücken ihre Bedeutung und wurden abgetragen. Im Jahr 2001 wurde eine neue Ladenbergbrücke in der Yorckstraße installiert.

Quellen