Lennéstraße: Unterschied zwischen den Versionen

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
 
Zeile 1: Zeile 1:
Lennéstraße
 
 
 
(vormals Gartenstraße und Viehtreiberstraße)
 
(vormals Gartenstraße und Viehtreiberstraße)
  
Diese südlich an Sanssouci angrenzende Straße ist nach dem bekanntesten der Potsdamer Hofgärtner, nach Peter Joseph Lenné benannt. Geboren wurde er in Bonn, nicht zufällig Potsdams westdeutsche Partnerstadt, begraben wie alle am Hofe in Bornstedt. Eine Eigenwilligkeit muss um Lenné willen noch angemerkt werden: Von der Ziffernfolge der Hausnummern beginnt und endet die Lennéstraße keineswegs an der Zeppelinstraße, sie findet ihren Anfangs- und Schlusspunkt vielmehr unabhängig davon am Zimmerplatz. Das ist ein Umstand, der alle Ortsunkundigen und auch Aushilfs-Briefträger zur Verzweiflung bringen mag, der aber seinen tieferen Sinn hat: Warum sollte Lenné, dieser große Geist der Stadt, mit einer Straße beehrt werden, die als bloße Nebenstraße der Zeppelinstraße ihr Dasein fristet ?
+
Diese südlich an [[Sanssouci]] angrenzende Straße ist nach dem bekanntesten der Potsdamer Hofgärtner, nach [[Peter Joseph Lenné]] benannt. Geboren wurde er in Bonn, nicht zufällig Potsdams westdeutsche Partnerstadt, begraben wie alle am Hofe in [[Bornstedt]]. Eine Eigenwilligkeit muss um Lenné willen noch angemerkt werden: Von der Ziffernfolge der Hausnummern beginnt und endet die Lennéstraße keineswegs an der Zeppelinstraße, sie findet ihren Anfangs- und Schlusspunkt vielmehr unabhängig davon am [[Zimmerplatz]]. Das ist ein Umstand, der alle Ortsunkundigen und auch Aushilfs-Briefträger zur Verzweiflung bringen mag, der aber seinen tieferen Sinn hat: Warum sollte Lenné, dieser große Geist der Stadt, mit einer Straße beehrt werden, die als bloße Nebenstraße der Zeppelinstraße ihr Dasein fristet ?
  
 
[[category: straßen]]
 
[[category: straßen]]

Version vom 10. Mai 2006, 16:17 Uhr

(vormals Gartenstraße und Viehtreiberstraße)

Diese südlich an Sanssouci angrenzende Straße ist nach dem bekanntesten der Potsdamer Hofgärtner, nach Peter Joseph Lenné benannt. Geboren wurde er in Bonn, nicht zufällig Potsdams westdeutsche Partnerstadt, begraben wie alle am Hofe in Bornstedt. Eine Eigenwilligkeit muss um Lenné willen noch angemerkt werden: Von der Ziffernfolge der Hausnummern beginnt und endet die Lennéstraße keineswegs an der Zeppelinstraße, sie findet ihren Anfangs- und Schlusspunkt vielmehr unabhängig davon am Zimmerplatz. Das ist ein Umstand, der alle Ortsunkundigen und auch Aushilfs-Briefträger zur Verzweiflung bringen mag, der aber seinen tieferen Sinn hat: Warum sollte Lenné, dieser große Geist der Stadt, mit einer Straße beehrt werden, die als bloße Nebenstraße der Zeppelinstraße ihr Dasein fristet ?