Ludwig-Richter-Straße

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Ludwig-Richter-Straße befindet sich in der Berliner Vorstadt von Potsdam. Dieser Teil der Stadt war und ist der finanziell unabhängigen Bevölkerungsschicht vorbehalten. Die Straße verbindet die Berliner Straße mit der Seestraße. In der Straße stehen unter anderem die Gebäude der ehemaligen Kaiser-Wilhelm-Stiftung und des Bürgerstiftes Zentrum für Altersmedizin.

Geschichte

Wie das gesamte Viertel wurde auch diese Straße erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts erbaut. Ursprünglich trug die Straße den Namen eines Schlachtortes des Deutsch-Französischen Krieges (1870/71), der elsäßischen Stadt Weißenburg. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Straße nach dem Maler und Grafiker Ludwig Richter (1803-1884) umbenannt.

Quellen