Neuer Garten

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Haupteingang des Neuen Gartens im Februar 2001

Der Neue Garten im Nordosten von Potsdam liegt zwischen Pfingstberg, Jungfernsee und Heiligem See. Friedrich Wilhelm II. ließ ab 1786 durch den Landschaftsarchitekten Johann August Eyserbeck einen Englischen Park anlegen. Dazu kaufte er bereits als Kronprinz einige Grundstücke, die durch späteren Ankauf umliegender Obst- und Weingärten die heutige Parkgröße von über einem Quadratkilometer ergibt.

Im Vergleich zum Park Sanssouci wurde dieser neu angelegte Park „Neuer Garten“ genannt. Obwohl das Anlegen des Parkes von Eyersbeck begonnen wurde, stellte Peter Joseph Lenné ihn fertig. Nach englischem Vorbild wurden geschwungene Wege und große Grünflächen angelegt. Auf dem Gelände befinden sich mehrere Palais, die sogenannten "Bunten Häuser" und weitere kleine Bauwerke.

Für die Verwaltung des Parks sowie deren gärtnerische und bautechnische Pflege und Erhaltung ist die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg verantwortlich.

Siehe auch

Weblinks