Potsdam Museum

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Das Potsdam Museum, 2014
Das Knobelsdorff-Haus; Ende 2008

Das Potsdam Museum (vollständiger Name „Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte“ , früher „Städtisches Museum Potsdam“) hat seinen Hauptsitz seit dem 20. August 2012 im Häuserkomplex Alten Rathaus - Windelbandsches Haus - Knobelsdorff-Haus am Alten Markt, gegenüber dem neu erbauten Landtagsgebäude. Die Depots des Museums befinden sich zur Zeit (2016) noch auf der Insel Hermannswerder und in Groß Glienicke.

Geschichte

Im Jahr 1908 gründete sich der Potsdamer Kunstverein, dem ein Jahr später der Museumsverein Potsdam folgte. Die ersten Ausstellungsräume befanden sich im Erdgeschoß des Alten Rathauses. Das erste Museumshaus lag in der Brauerstraße 8. Im Laufe der Jahre eröffneten weitere Ausstellungen im Marstall und im Stadtschloß.

Bereits 1946 öffnete das Museum wieder. Im Jahr 1954 wurde das "Beziksmuseum Potsdam", als Nachfolger des Museumvereins, neu geordnet und bekam 1958 den Status eines Bezirksheimatmuseums. Als Hauptsitz des Museums wurde das heutige Naturkundemuseum in der Breiten Straße 13. Zur Zeit der DDR befand sich ein Großteil des Museums in den Hiller-Brandtschen Häusern in der Breite Straße 10.

Im Jahr 1985 wurde in den rekonstruierten Häusern der Breiten Straße 8 bis 12 eine Ausstellung der Galerie und zur Geschichte der Stadt eröffnet.

1990 wurden die beiden Museumssparten „Naturwissenschaft“ und „Kulturhistorie“ getrennt. Die erste Sparte verblieb in der Breiten Straße, während der kulturhistorische Bereich in das Haus Benkertstraße 3 zog. Dort fand 1999 die erste Ausstellungseröffnung statt mit den Themen „Geschichte und Kunst“. 2010 wurden die Kultureinrichtungen „Potsdam Museum“ und „Potsdam Forum“ zusammengeführt. Der neue Name für dieses Stadtmuseum lautete ab nun: „Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte“. Zwei Jahre später konnte das Potsdam Museum seine neuen Räumlichkeiten beziehen: der neu ausgebaute Häuserkomplex Alten Rathaus - Windelbandsches Haus - Knobelsdorff-Haus am Alten Markt.

Ständige Ausstellungen

Weitere Details

Das Museum umfasst mehrere Sammlungen von Gegenständen, die mit der Stadt Potsdam in Verbindung stehen. Nicht alle Sammlungen befinden sich an einem Standort oder werden zu jeder Zeit ausgestellt. Es gibt eine Waffen- und Degensammlung aus Garnisonsstadt-Zeiten, eine Skulpturen- und Gebäudefragmente-Sammlung, die Stücke von älteren Gebäuden der Stadt konserviert. Neben einer Uhrensammlung und einer Möbelsammlung, gibt es auch eine Münz- und Dokumenten-, sowie eine Gemälde- und Fotografien-Sammlung. Fotos des Museums werden sind teilweise in einem Digitalen Katalog veröffentlicht.

Die umfangreiche Literatur des Museums ist Teil der Städtischen Museumsbibliothek und kann auch online geordert werden.

Weblinks

Quellen