Potsdamer Linux User Group: Unterschied zwischen den Versionen

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
(Weitere Einzelheiten: +Treffen (siehe auch "http://www.uplug.de/") und Anbindung an die Freifunker)
(Weitere Einzelheiten)
 
Zeile 7: Zeile 7:
 
== Weitere Einzelheiten ==
 
== Weitere Einzelheiten ==
  
Die Mitglieder des Uplug treffen sich regelmäßig immer sonntags ab 18:00 Uhr im [[Kuze]], wo sie an jedem zweiten Sonntag auch die [[Freifunker]] treffen und wo auch jederzeit Besucher erwartet werden.
+
Die Mitglieder des Uplug treffen sich regelmäßig immer sonntags 18:00 bis 20:00 Uhr im [[Kuze]], wo sie an jedem zweiten Sonntag auch die [[Freifunker]] treffen und wo auch jederzeit Besucher erwartet werden.
  
 
Neben dem ''[[Brandenburger Linux-Infotag]]'' und ''Linux Presentation Day'' veranstaltet der Uplug auch hin und wieder eine sogenannte ''Linux-Installparty'' (eigene Schreibung „Linux Installparty“), auch im Kuze, wo ebenso mit Rat und Tat Rechner mit „Linux“ eingerichtet (oder ''installiert'') und dabei ggf. auftretende Probleme gelößt werden können.
 
Neben dem ''[[Brandenburger Linux-Infotag]]'' und ''Linux Presentation Day'' veranstaltet der Uplug auch hin und wieder eine sogenannte ''Linux-Installparty'' (eigene Schreibung „Linux Installparty“), auch im Kuze, wo ebenso mit Rat und Tat Rechner mit „Linux“ eingerichtet (oder ''installiert'') und dabei ggf. auftretende Probleme gelößt werden können.

Aktuelle Version vom 6. Dezember 2015, 07:50 Uhr

Der oder die Potsdamer Linux User Group e.V. (der Verein oder die Gruppe; kurz Uplug – eigene Schreibung „upLUG“; alles Weitere zum Namen siehe Abschnitt Namensherkunft und Gründung) ist eine ehemalige Hochschulgruppe die sich das Ziel gesetzt hat das freie Betriebssytem „Linux“ zu verbreiten und zu beträuen.

Namensherkunft und Gründung

Der Name „Potsdamer Linux User Group“ stand wohl ursprünglich für Uni[versität]-Potsdam Linux User Group und wurde wohl schon mit der ersten Gründung als Hochschul- oder Benutzer-Gruppe (englisch user group) – am 23.6.2002 – in der eigenen Schreibung „upLUG“ abgekürzt, was auf deutsch etwa [u-pluk] ausgesprochen wird. Mit der Vereinsgründung, etwa zehn Jahe später am 27.10.2012, wurde der Name der Hochschulgruppe zu „Potsdamer Linux User Group e.V.“ übernommen.

Weitere Einzelheiten

Die Mitglieder des Uplug treffen sich regelmäßig immer sonntags 18:00 bis 20:00 Uhr im Kuze, wo sie an jedem zweiten Sonntag auch die Freifunker treffen und wo auch jederzeit Besucher erwartet werden.

Neben dem Brandenburger Linux-Infotag und Linux Presentation Day veranstaltet der Uplug auch hin und wieder eine sogenannte Linux-Installparty (eigene Schreibung „Linux Installparty“), auch im Kuze, wo ebenso mit Rat und Tat Rechner mit „Linux“ eingerichtet (oder installiert) und dabei ggf. auftretende Probleme gelößt werden können.

Netzverweise

  • UpLUG – öffentliche Netzseite des Potsdamer Linux User Group e.V.

Belege

Uplug
  • Fragen und Antworten – u.a. zur Aussprache und Namensherkunft/-bedeutung; Uplug am 13.3.2014
  • News – u.a. zur Vereinsgründung; Uplug (abgerufen am 23.11.2015; zuletzt geändert angeblich am 30.9.2014)
Linux-Installparty