Reiterweg

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Reiterweg 10 & 9 im Jahr 2015

Der Reiterweg befindet sich in der Nauener Vorstadt von Potsdam, südlich der Russische Kolonie „Alexandrowka“. Er bildet mit dem Voltaireweg und der Alleestraße eine Ost-West-Verbindung vom Park Sanssouci zum Neuen Garten.

Der Reiterweg existiert heute in drei verschiedenen Teilen. Der östliche Teil ist ein einfacher Zufahrtsweg von der Friedrich-Ebert-Straße zum eigentlich Reiterweg. Dieser westliche Teil ist eine ausgebaute Verkehrsstraße. Am Treffpunkt beider Teile zweigt der dritte und jüngste Abschnitt nach Süden ab. Er dienst als Zufahrtsstraße für einige Wohnhäuser.

Geschichte

Ursprünglich gab es einen kleinen Verbindungsweg zwischen der Russischen Kolonie und der heutigen Friedrich-Ebert-Straße. Dies bildete den östliche Teil des Reiterweges. Ab 1862 wurde der heutige Voltaireweg angelegt. Dabei wurde dieser Verbindungsweg in die neue Straße mit einbezogen. Als 1935 der südliche Bereich dieses Straßenabschnittes bebaut wurde, erfolgte die Anlage einer Zufahrtsstraße in südlicher Richtung (dritter Teil). Dieser gesamte Straßenabschnitt zwischen Jägerallee und Friedrich-Ebert-Straße wurde dann in Reiterweg umbenannt. Der Name soll sich von einem Reiterdenkmal ableiten, welches 1923 hier zu Ehren des 3. Garde-Ulanen-Regiments aufgestellt wurde.

Quellen