Residenz des Ekuadorianischen Botschafters

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Die Residenz des Ekuadorianischen Botschafters, im Herbst 2008

Die Residenz des Ekuadorianischen Botschafters befindet sich im Potsdamer Stadtteil Berliner Vorstadt, in der Seestraße Nummer 41.

Geschichte

Nach dem Zweiten Weltkrieg, ab 1947, beherbergte die Villa die Militärische Verbindungsmission von Frankreich.

Spätestens seit dem Jahr 2005 wird die Villa von den Ekuadorianischen Botschaftern bewohnt, wobei seit dem Amtsantritt im Jahr 2005 auch die Flagge des lateinamerikanischen Landes vor dem Haus weht. Zudem ziert, seit die Villa von der Ekuadorianischen Regierung erworben wurde, auch dessen Wappen die Fassade.

Weitere Details

Unweit der Villa hat auch der TV-Moderator Günther Jauch sein Zuhause.

Quellen