Schauspielerkaserne: Unterschied zwischen den Versionen

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
(kl. Korr)
Zeile 1: Zeile 1:
[[Bild:Schauspielerkaserne_Posthofstr._2008.jpg|thumb|Die Schauspielerkaserne, Ende&nbsp;2008<br/>Foto: ''Der Babelsberger'']]
+
[[Bild:Schauspielerkaserne_Posthofstr._2008.jpg|miniatur|Die Schauspielerkaserne, Herbst&nbsp;2008
  
 
Die '''Schauspielerkaserne''' in der [[Innenstadt]] von [[Potsdam]] befindet sich in der [[Posthofstraße]].
 
Die '''Schauspielerkaserne''' in der [[Innenstadt]] von [[Potsdam]] befindet sich in der [[Posthofstraße]].
Zeile 7: Zeile 7:
 
Die Schauspielerkaserne wurde im Jahr 1796 von Georg Friedrich Boumann oder Michael Philipp Daniel Bouman (beide Namen werden als Erbauer genannt), auf jeden Fall von einem Sohn von ''[[Jan Bouman]]'', errichtet. Sie diente den Schauspielern des [[Königliches Schauspielhaus|Königlichen Schauspielhauses]] als Quartier. Da die Schauspieler ein fahrendes Volk waren – sie zogen von einer Spielstätte zur nächsten – sollten sie hier eine feste Unterkunft erhalten. Damit sollte vor allem unterbunden werden, daß die Akteure – ähnliche wie die heutigen – sich der Trunksucht und der Unzucht hingaben.
 
Die Schauspielerkaserne wurde im Jahr 1796 von Georg Friedrich Boumann oder Michael Philipp Daniel Bouman (beide Namen werden als Erbauer genannt), auf jeden Fall von einem Sohn von ''[[Jan Bouman]]'', errichtet. Sie diente den Schauspielern des [[Königliches Schauspielhaus|Königlichen Schauspielhauses]] als Quartier. Da die Schauspieler ein fahrendes Volk waren – sie zogen von einer Spielstätte zur nächsten – sollten sie hier eine feste Unterkunft erhalten. Damit sollte vor allem unterbunden werden, daß die Akteure – ähnliche wie die heutigen – sich der Trunksucht und der Unzucht hingaben.
  
[[Bild:Schauspielerkaserne,_Relief;_2008.jpg|thumb|Relief über dem Eingang, Ende&nbsp;2008<br/>Foto: ''Der Babelsberger'']]
+
[[Bild:Schauspielerkaserne, Relief; 2008.jpg|miniatur|Relief über dem Eingang, Herbst&nbsp;2008
  
 
Das Bogenrelief über dem Eingang entstand nach einem Entwurf von [[Johann Gottfried Schadow]] und wurde von den Brüdern Johann Christoph und Michael Christoph Wohler ausgeführt. Es zeigt ''Apoll mit den Musen''. Die linke Seite stellt die Tragödie dar – einen Krieger, der sich in sein Schwert stürzt. Die rechte Seite symbolisiert die Komödie durch jubilierende Musiker.
 
Das Bogenrelief über dem Eingang entstand nach einem Entwurf von [[Johann Gottfried Schadow]] und wurde von den Brüdern Johann Christoph und Michael Christoph Wohler ausgeführt. Es zeigt ''Apoll mit den Musen''. Die linke Seite stellt die Tragödie dar – einen Krieger, der sich in sein Schwert stürzt. Die rechte Seite symbolisiert die Komödie durch jubilierende Musiker.
  
 
[[Kategorie:Kasernen]]
 
[[Kategorie:Kasernen]]

Version vom 1. Dezember 2009, 19:28 Uhr

[[Bild:Schauspielerkaserne_Posthofstr._2008.jpg|miniatur|Die Schauspielerkaserne, Herbst 2008

Die Schauspielerkaserne in der Innenstadt von Potsdam befindet sich in der Posthofstraße.

Geschichte

Die Schauspielerkaserne wurde im Jahr 1796 von Georg Friedrich Boumann oder Michael Philipp Daniel Bouman (beide Namen werden als Erbauer genannt), auf jeden Fall von einem Sohn von Jan Bouman, errichtet. Sie diente den Schauspielern des Königlichen Schauspielhauses als Quartier. Da die Schauspieler ein fahrendes Volk waren – sie zogen von einer Spielstätte zur nächsten – sollten sie hier eine feste Unterkunft erhalten. Damit sollte vor allem unterbunden werden, daß die Akteure – ähnliche wie die heutigen – sich der Trunksucht und der Unzucht hingaben.

[[Bild:Schauspielerkaserne, Relief; 2008.jpg|miniatur|Relief über dem Eingang, Herbst 2008

Das Bogenrelief über dem Eingang entstand nach einem Entwurf von Johann Gottfried Schadow und wurde von den Brüdern Johann Christoph und Michael Christoph Wohler ausgeführt. Es zeigt Apoll mit den Musen. Die linke Seite stellt die Tragödie dar – einen Krieger, der sich in sein Schwert stürzt. Die rechte Seite symbolisiert die Komödie durch jubilierende Musiker.