Schloß Glienicke: Unterschied zwischen den Versionen

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
(kl. Korr)
K (einen Link verbessert, Bilder besser beschriftet und (im Quelltext) besser angeordnet, +Kat und w.kl.V.)
Zeile 1: Zeile 1:
[[Bild:Jagdschloß und Garten Glienicke (1733); Radierung von Jean-Baptiste Broebes.jpg|miniatur|Jagdschloss und Garten Glienicke (1733): Radierung von Jean-Baptiste Broebes.]]
+
[[Bild:Jagdschloß_und_Garten_Glienicke_(1733);_Radierung_von_Jean-Baptiste_Broebes.jpg|miniatur|Das Schloß und der Garten, im Jahr 1733]]
 +
[[Bild:Schloß_Klein_Glienicke,_Hauptfront;_Ernst_Hesse,_um_1850.jpg|miniatur|Die Hauptfront mit Brunnen, um 1850]]
 +
 
 +
Das '''Jagdschloss Glienicke''' liegt direkt am [[Potsdam]]er Stadtteil [[Klein Glienicke]]. Kürfürst [[Friedrich Wilhelm I. von Brandenburg|Friedrich Wilhelm I.]] ließ das Schloß zwischen 1682 und 1684 vermutlich von Charles Philippe Dieussart errichten. 1859 verkaufte es König [[Friedrich Wilhelm I.]] an den Prinzen Carl. Der ließ es von 1860 bis 1862 für seinen Sohn Friedrich Karl umbauen. Verantwortlich dafür war [[Ferdinand von Arnim]].
  
Das '''Jagdschloss Glienicke''' liegt direkt am [[Potsdam]]er Stadtteil [[Klein Glienicke]]. [[Friedrich Wilhelm I. (Brandenburg)|Friedrich Wilhelm, der Große Kürfürst]] ließ das Schloß zwischen 1682 und 1684 vermutlich von Charles Philippe Dieussart errichten. 1859 verkaufte es König [[Friedrich Wilhelm I.]] an den Prinzen Carl. Der ließ es von 1860 bis 1862 für seinen Sohn Friedrich Karl umbauen. Verantwortlich dafür war [[Arnim, Ferdinand von|Ferdinand von Arnim]].
 
[[Bild:Schloß_Klein_Glienicke,_Hauptfront;_Ernst_Hesse,_um_1850.jpg|miniatur|Schloß Klein Glienicke, Hauptfront; Ernst Hesse, um 1850]]
 
 
[[Kategorie:Schlösser]]
 
[[Kategorie:Schlösser]]
 +
[[Kategorie:Klein Glienicke]]

Version vom 2. Dezember 2009, 14:56 Uhr

Die Hauptfront mit Brunnen, um 1850

Das Jagdschloss Glienicke liegt direkt am Potsdamer Stadtteil Klein Glienicke. Kürfürst Friedrich Wilhelm I. ließ das Schloß zwischen 1682 und 1684 vermutlich von Charles Philippe Dieussart errichten. 1859 verkaufte es König Friedrich Wilhelm I. an den Prinzen Carl. Der ließ es von 1860 bis 1862 für seinen Sohn Friedrich Karl umbauen. Verantwortlich dafür war Ferdinand von Arnim.