Schutz des Lebens

Aus PotsdamWiki
Version vom 1. August 2020, 09:33 Uhr von Der Nowaweser (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | ?Nachstjüngere Version (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Stahlplastik "Schutz des Lebens" steht zwischen den nach historischem Vorbild neu errichteten Häusern des Kleinen Hollländerviertels in der Charlottenstraße und dem Bettenhaus des Ernst-von-Bergmann-Klinikums. Die 1987 von Christian Röhl entstandene Arbeit zeigt zwei stilisierte Hände. Der Schmied und renommierte Metallgestalter schuf in Potsdam unter anderem das Denkmal für Karl Foerster auf der Freundschaftsinsel: zwei schmale, emporwachsende Blätter aus Edelstahl.

Weblinks