Villa Heyroth

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Die Villa im Sommer 2007

Die Villa in der Virchowstraße 19 befindet sich im Potsdamer Stadtteil Babelsberg.

Geschichte

Die Villa hatte sich im Jahr 1890 der Geheime Regierungsrat Anton Heyroth (1855–1922; Doktor der Rechtswissenschaften) als Sommerhaus erbauen lassen. Heyroth war lange Jahre ehrenamtlich als Gemeindevertreter für Neubabelsberg tätig. Im Jahr 1927 wurde das Haus durch den aus Wien stammenden Ernst Ludwig Freud (1892–1950; Sohn von Sigmund Freud) umgebaut.

Zeitweilig wohnte der Rennfahrer Hans Stuck in der Villa. Der Rennfahrer fuhr im Jahr 1935 mit einem Wagen der Auto Union auf der Avus einen neuen Rundenrekord, mit einer Geschwindigkeit von 259 Kilometer pro Stunde.

Quellen

  • „Neuendorf-Nowawes-Babelsberg – Stationen eines Stadtteils“ – Geiger-Verlag, Horb am Neckar, 2000; ISBN 3-89570-653-1