Villa Lethmann

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Villa Lethmann im August 2012
Der Bunker im August 2012

Die Villa Lethmann befindet sich im Potsdamer Stadtteil Babelsberg, in der Villenkolonie Neubabelsberg, in der Karl-Marx-Straße 24. Als Besonderheit steht im Garten, direkt neben der Zufahrt, ein aus Beton gegossener Ein-Mann-Bunker.

Geschichte

Die Villa gehörte einem Herrn Lethmann. Anfang der 1930er Jahre wurde die Villa abgestockt und so zu einem normalen Wohnhaus "degradiert".

Während der faschistischen Diktatur lebte hier Werner Naumann, SS-Mitglied und Staatssekretär im Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda. Für seine Sicherheit bei den ständigen alliierten Luftangriffen sorgte ein Ein-Mann-Bunker, der in seinem Vorgarten aus Beton gegossen wurde. In diesem Bunker hatte nur eine Person Platz und mußte dabei auch noch stehen. Für die Familie von Naumann wurden derweil keine Sicherungsmaßnahmen unternommen.

Quellen

  • Vortrag der "Frauenbrücke Ost-West", Frau Renner